CDU-Bürgerfahrt: Sonniges Amsterdam zu Fuß und auf dem Wasser erkundet

Die Teilnehmer der CDU-Bürgerfahrt in Amsterdam. Foto: privat)

Die Teilnehmer der CDU-Bürgerfahrt in Amsterdam. (Foto: privat)

Die niederländische Hauptstadt und Metropole Amsterdam war Ziel der Bürgerfahrt der CDU Holzwickede. Mit 48 Teilnehmern war die Fahrt auch in diesem Jahr wieder ausgebucht.

Schon früh morgens machte sich die Gruppe zuerst auf den Weg ins niederrheinische Hamminkeln und wurde dort mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet erwartet. Nach ausgiebiger Stärkung und einer Busfahrt durch ein nahezu endloses Regengebiet öffnete sich in Amsterdam „wie bestellt“ der Himmel und die Sonne kam für den ganzen Tag zum Vorschein.

Während der Führung durch die Altstadt lernten die Holzwickeder historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten kennen. Der Königspalast und der dazugehörige Vorplatz — der Dam — befinden sich im Herzen der Amsterdam Innenstadt. Auf dem Dam fand man Schausteller, Imbiss-Stände und das angrenzende Wachsfiguren-Kabinett Madame Tussaud’s vor. Bei einer Grachtenfahrt erfuhren die Teilnehmer, warum Amsterdam auch als das „Venedig des Nordens“ bezeichnet wird. Danach konnte man die Stadt auf eigene Faust erkunden und hatte Gelegenheit, den Albert-Cuip-Markt zu besuchen. Er ist der bekannteste und meistbesuchte Straßenmarkt Amsterdams in der Nähe der Heineken-Brauerei.

„Leider reichte die Zeit nur für eine kurze Stippvisite, aber wir hatten alle zusammen viel Spaß und kommen gerne wieder“, zieht CDU-Chef Frank Lausmann ein positives Fazit von der Bürgerfahrt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.