CDU-Bürgerfahrt: Goldener Oktober lockte von der Emscher an die Maas

Das Foto zeigt die Reisegruppe der CDU-Bürgerfahrt vor der historischen St. Servaas-Brücke. (Foto: privat)

Das Foto zeigt die Reisegruppe der CDU-Bürgerfahrt vor der historischen St. Servaas-Brücke. (Foto: privat)

Maastricht ist nicht nur die Stadt, in der vor 25 Jahren die Einführung des Euro beschlossen wurde, sondern war auch das Ziel der diesjährigen Bürgerfahrt der CDU Holzwickede.

Die Stadt an der Maas ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Limburg und eine der ältesten Städte der Niederlande. Die bei den Bürgern beliebte CDU-Fahrt war auch in diesem Jahr mit 58 Personen ausgebucht. Im modernen Fernreisebus machte sich die Gruppe am Samstag (14.10.) in den Morgenstunden auf den Weg.

In Maastricht angekommen wurden die Teilnehmer von ortskundigen Stadtführern zu einem spannenden Rundgang durch die Altstadt empfangen. Besichtigt wurde dabei das historische Stadtzentrum mit dem restaurierten Stokstraat-Viertel, die alten Festungsanlagen und der unter anderem durch die Konzerte von André Rieu international bekannte Platz Vrijthof.

Bootsfahrt auf der Maas

Mittags kehrte die Gruppe in ein zentral gelegenes Lokal zum gemeinsamen Essen ein. Danach war noch ausreichend Zeit für einen individuellen Bummel durch die Stadt. Am Nachmittag erkundeten die Holzwickeder Maastricht vom Wasser aus. Die Bootsfahrt auf der Maas führte an der historischen St. Servaas-Brücke, der Liebfrauenbasilika, einem Teil der alten Wallanlage, dem neuen Stadtviertel Céramique mit dem Bonnefantenmuseum und dem Gouvernementsgebäude vorbei. In der Nähe der belgischen Grenze wendete das Schiff und fuhr wieder zum Stadtzentrum.

Nach einem goldenen Oktobertag an der Maas, an dem das Wetter nicht hätte besser sein können, kehrte die Gruppe zufrieden und gutgelaunt nach Holzwickede zurück.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.