Currently browsing category

Verkehr

Umsetzung weiterer ISEK-Maßnahmen: Mehr Barrierefreiheit im Ortskern

Die Gemeindeverwaltung hat in den vergangenen Wochen ein weiteres ISEK-Projekt nahezu komplett umgesetzt: Im Planungs- und Bauausschuss und auch bei einer Ortsbesichtigung waren verschiedene, insbesondere für behinderte Menschen kritische Punkte in der Ortsmitte identifiziert worden. Gleichzeitig wurden Maßnahmen verabredet, wie Barrierefreiheit hergestellt werden kann. In der Sitzung des Planungs- und …

Historischer Moment: Der Bau- und Planungsausschuss traf sich heute zur letzten Sitzung eines politischen Gremiums überhaupt im alten Rathaus. Aus diesem Anlass trugen sich die Mitglieder nach der Sitzung ins Goldene Buch der Gemeinde ein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bau- und Planungsausschuss traf sich zur letzten Sitzung überhaupt im alten Rathaus

Gegen Ende des Planungs- und Bauausschusses heute (11. Dezember) wehte ein Hauch der Geschichte durch das altehrwürdige Sitzungszimmer: Die Sitzung war tatsächlich die letzte Sitzung eines Ausschusses überhaupt im historischen Rathaus der Gemeinde, dessen Umbau nun ansteht. Aus diesem Grund trugen sich abschließend auch alle Mitglieder des Planungs- und Bauausschuss, der wohl am häufigsten von allen Gremien hier getagt hat, in das Goldene Buch der Gemeinde Holzwickede ein.

Bei seiner Verkehrszählung ist der Bürgerblock zu anderen Ergebnissen gekommen als die drei Verkehrsgutachter vor ihm: der Einmündungsbereich Sölder Straße in die Hauptstraße stand im Fokus der Zählung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bürgerblock-Zählung: „Sölder Straße verkraftet keine zusätzlichen Verkehre“

Drei Verkehrsgutachter haben inzwischen die Situation auf der Sölder Straße überprüft. Da die Ergebnisse bzw. Interpretationen der Gutachter nicht mit dem subjektiven Empfinden vieler Bürger übereinstimmen, führte der Bürgerblock am 21. November eine eigene Verkehrszählung durch (Emscherblog berichtete). Und siehe da: Der Bürgerblock kommt zu etwas anderen Ergebnissen:

Die Verkehrsexperten prüfen den unbeschrankten Bahnübergang "Am Birnbaum" in Fröndenberg-Frömern. (Fo Michael Arnold - Kreis Unna)

Sonderverkehrsschau Bahnübergänge Fröndenberg und Holzwickede im Blickpunkt

Bahnübergänge müssen deutlich erkennbar und sicher sein. Gerade unbeschrankte Bahnübergänge können sich als Gefahrenstellen für Verkehrsteilnehmer herausstellen, wenn diese unübersichtlich sind. Aus diesem Grund hat in Fröndenberg am 20. November und in Holzwickede am 5. November eine Sonderverkehrsschau stattgefunden. Insgesamt gab es 22 sowohl beschrankte als auch unbeschrankte Bahnübergänge, die …

FDP lässt Verbindungsweg von Oststraße zum Hengser Weg prüfen

ie Holzwickeder FDP lässt einen neuen fußläufigen Verbindungsweg von der Oststraße zum Hengser Weg prüfen. Der vor einigen Jahren parallel zur offenen Grabenführung erstellte Wirtschaftsweg endet momentan ohne Verbindung zum Hengser Weg und sollte zukünftig an diesen angeschlossen werden. Auf Antrag der FDP soll die Verwaltung nun die notwendigen Mittel für die Prüfung bereitstellen. darf festzustellen.

Landrat Michael Makiolla (M.) mit Frank Hugo (r.) und Sabine Leiße (l.) von der Stabsstelle Planung und Mobilität. Foto: Max Rolke – Kreis Unna

Kreis Unna bei der Aktion „Stadtradeln“ 24-mal um die Erde

Kräftig für den Klimaschutz in die Pedale treten – das haben 5 442 Radler aus dem Kreis Unna vom 3. bis 23. Juni 2018 gemacht und Kilometer gesammelt. Mit Erfolg: Der Kreis Unna errang mit 954 905 geradelten Kilometern den dritten Platz in der Kategorie für Regionen bis 499 999 Einwohner – das entspricht rund 24 Umrundungen der Erde. Dafür hat der Kreis jetzt eine Urkunde bekommen.

Zwei schwer und eine leicht verletzte Person bei Unfall auf Chaussee

Ein folgenschwerer Unfall mit zwei schwer und einer leicht verletzten Person sowie drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitag (23.11.) gegen 18.28 Uhr der  Chaussee in Holzwickede. Nach Anagebn der Polizei befuhr eine 22-jährige Pkw-Führerin aus Lünen die Straße Chaussee in Fahrtrichtung Unna. Hierbei übersah sie nach der Einmündung Chaussee/Nordstraße …

Die Winterdienst-Fahrzeuge stehen am Kreis-Bauhof an der Florianstraße bereit. (Foto: Max Rolke - Kreis Unna)

Winterdienst für Eis und Schnee gewappnet

Der erste Frost dieses Winters hat den Kreis Unna diese Woche bereits heimgesucht. Für Minusgrade, Eis und Schnee sind die Mitarbeiter des Kreis-Bauhofs gewappnet: Die beiden Silos sind mit insgesamt rund 500 Tonnen Salz gut gefüllt. Auf rund 220 Kilometer Kreisstraßen sind dann, wenn die Wetterlage extrem ist, ein gutes Dutzend Mitarbeiter auf fünf Fahrzeugen im Einsatz.