Currently browsing category

Wirtschaft

Auf der rd. 4 000 qm großen Fläche rechts neben dem ev. Friedhof an der Unnaer Straße in Opherdicke soll die neue vierzügige Kindertagesstätte in Opherdicke entstehen. (Foto: Googlemaps)

UBKS stellt erste Planungen für neue Kita in Opherdicke vor

Wäh­rend der Stand­ort der geplan­ten AWO-Kita in der Gemein­de noch immer umstrit­ten ist, gibt es für die in Opher­dicke geplan­te neue vier­zü­gi­ge Kita bis­lang kei­ne der­ar­ti­gen Pro­ble­me. UKBS-Geschäfts­­­füh­­rer Mat­thi­as Fischer stell­te im Pla­­nungs- und Bau­aus­schuss am Diens­tag­abend die ersten Pla­nun­gen für die Kin­der­ta­ges­stät­te vor. Peter GräberDipl.-Journalist

Zurück auf Null: Fachausschuss empfiehlt Bau der neuen Kita im Emscherpark

Mit der Mehr­heit von SPD und FDP-Stim­­men hat der Pla­­nungs- und Bau­aus­schuss heu­te dem Gemein­de­rat emp­foh­len, den Stand­ort­be­schluss zur Fest­le­gung des Kita-Stan­d­orts auf dem Fest­platz wie­der auf­zu­he­ben. Mit der glei­chen Stim­men­zahl (8 Ja, 7 Nein und 2 Ent­hal­tun­gen) emp­fahl der Fach­aus­schuss dem Rat außer­dem, in sei­ner Sit­zung am Don­ners­tag (12. …

Durch die nunmehr zweigeschossige Planung kann die neue Kita auf 2.000 qm Fläche untergebracht werden. (Entwurf: Weiss und Wessel)

Alles auf Null oder weiter so: Politik ringt um richtigen Kita-Standort

Die gute Nach­richt für die betrof­fe­nen Eltern und Kin­dern vor­weg: Kei­ne der Frak­tio­nen im Gemein­de­rat hat Inter­es­se dar­an, den Bau des neu­en Kin­der­gar­tens zu ver­zö­gern. Mit irgend­wel­chen Geschäfts­ord­nungs­tricks ist des­halb wohl nicht zu rech­nen in den bei­den ent­schei­den­den Sit­zun­gen zur Errich­tung der neu­en Kita auf dem Fest­platz. Die schlech­te Nach­richt: …

Darauf haben die Kinder lange gewartet: Der neue Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark ist freigegeben. (Foto: privat)

Neuer Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark eröffnet

Dar­auf haben vie­le Kin­der, ihre Eltern aber auch ande­re Erwach­se­ne lan­ge gewar­tet: Gera­de noch recht­zei­tig vor den gro­ßen Feri­en eröff­ne­te Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel heu­te (9. Juli) um 11 Uhr den neu­en Mehr­­ge­­ne­ra­­ti­o­­nen-Spiel­­platz im Emscher­park. Redak­ti­on

12,8 Prozent mehr Passagiere am Flughafen Dortmund im ersten Halbjahr 2018

Im ersten Halb­jahr 2018 nutz­ten ins­ge­samt 1 048 880 Pas­sa­gie­re den Dort­mund Air­port. Mit einem kumu­lier­ten Flug­gast­zu­wachs von 12,8 Pro­zent setzt der Flug­ha­fen Dort­mund damit das 2017 ein­ge­lei­te­te Wachs­tum beschleu­nigt fort. Betrach­tet man die Ver­kehrs­ent­wick­lung von Janu­ar bis Mai 2018 im Ver­gleich zu den ande­ren 21 inter­na­tio­na­len Ver­kehrs­flug­hä­fen in Deutsch­land, …

Flughafenbus wird für sechs Stunden am Tag zur neuen Buslinie Eco Port

Der Test­lauf für die neue Bus­li­nie Eco Port wur­de auch im Ver­kehrs­aus­schuss die­se Woche vor­ge­stellt. Gegen­über dem Bericht eine Woche zuvor im Wirt­schafts­för­de­rungs­aus­schuss hat sich die Pla­nung noch ein­mal ver­än­dert, da zwi­schen­zeit­lich ein Gespräch mit den Flug­ha­fen­be­trei­bern statt­ge­fun­den hat. Ergeb­nis: Das Orts­bus­an­ge­bot wur­de noch ein­mal wei­ter abge­speckt. Peter GräberDipl.-Journalist

Maximal 45 Sekunden Wartezeit sagt der Verkehrsgutachter auf der Sölder Straße / Hazuptstraße voraus, wennd er Wohnpark Emscherquelle voll belegt ist. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Wohnpark Emscherquelle: Parken auf Sölder Straße muss umorganisiert werden

Die ver­kehr­li­chen Aus­wir­kun­gen des Wohn­parks Emscher­quel­le waren am Mitt­woch­abend auch im Ver­kehrs­aus­schuss ein The­ma. Ein Ver­tre­ter des Inge­nieur­bü­ros Lind­schul­te und Klop­pe aus Düs­sel­dorf stell­te die im Wesent­li­chen bereits bekann­ten Ergeb­nis­se sei­ner Unter­su­chun­gen zum The­ma vor. Peter GräberDipl.-Journalist

Wasser ist keine Ware: Gegen die Privatisierung der Wasserwirtschaft

Was­ser ist kei­ne Ware — und darf daher nicht den Pro­fit­in­ter­es­sen pri­va­ter Kon­zer­ne unter­wor­fen wer­den! Die bei­den öffen­t­­lich-rech­t­­li­chen Ver­bän­de Emscher­ge­nos­sen­schaft und Lip­pe­ver­band war­nen daher vor JEFTA, dem geplan­ten Han­dels­ab­kom­men zwi­schen Japan und der EU. Das Abkom­men ermög­licht im aktu­el­len Ent­wurf die Pri­va­ti­sie­rung der deut­schen Was­ser­ver­sor­gung. Die mög­li­che Fol­ge: sin­ken­de Qua­li­tät …