Currently browsing category

Wirtschaft

Jugendliche informieren sich beim erfolgreichen Azubi-Speed-Dating im Hellweg Berufskolleg. (Foto: M.Herzberg@dortmund.ihk.de)

Countdown läuft für Azubi-Speed-Dating der IHK

Jugendliche informieren sich beim erfolgreichen Azubi-Speed-Dating im Hellweg Berufskolleg. (Foto: M.Herzberg@dortmund.ihk.de) Der Countdown läuft: In wenigen Tagen findet erneut das Azubi-Speed-Dating der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund statt. Auch in diesem Jahr sind drei Veranstaltungen (jeweils von 10 bis bis 14 Uhr) geplant: In Hamm gibt es das Azubi-Speed-Dating …

Flughafen Dortmund: Wachstumstrend setzt sich in Herbstferien fort

Die diesjährigen Herbstferien schließt der Dortmund Airport mit einem Fluggast-Plus von 12,8 Prozent ab. Während der zweiwöchigen Ferien in Nordrhein-Westfalen nutzten insgesamt 108.678 Passagiere den Dortmunder Flughafen. Besonders gefragt waren die Flugverbindungen nach Kattowitz (12.170 Fluggäste) und London (Luton und Stansted, insgesamt 10.256 Fluggäste).

Voraussetzung für Kita-Neubau: Rat konkretisiert Planungsrecht einstimmig

Einstimmig bei 14 Enthaltungen hat am Dienstagabend der Gemeinderat die Änderung des Bebauungsplanes 8a „Gemeindliche Mitte“ zur Errichtung einer Kita im Bereich des Emscherparks beschlossen. Damit sind die rechtlichen Voraussetzungen für den Neubau einer Kita auf der Fläche des ehemaligen Hauses Dudenroth nördlich des Parkplatzes Kirchstraße geschaffen.

Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark: Unter die Spielgeräte, wie hier den Stepper, gehören weiche Gummisteine, um die Verletzungsgefahr bei Stürzen zu mindern, meint der Seniorenbeirat. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Seniorenbeirat: Mehrgenerationen-Spielplatz hat seinen Namen nicht verdient

Deutliche Worte der Kritik fand die Vorsitzende des Seniorenbereirates im Fachausschuss am Montagabend in der Begegnungsstätte: Der neue Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark „hat seinen Namen nicht verdient“, so Beate Hahn-Heinrichs: „Wir sind in die Planungen vorher eingebunden gewesen und haben auch viele Anregungen gegeben. Doch nichts von dem, was wir angeregt hatten, ist realisiert worden.“

Rat beschließt über Freigabe von 19,5 Mio. Euro für neues Rat- und Bürgerhaus

Die aktuellen Kosten und der Baubeschluss für das neue Rat- und Bürgerhaus stehen am kommenden Dienstag im Fachausschuss und anschließenden Gemeinderat auf der Tagesordnung. Die zuletzt genannten Kosten von rd. 19,5 Mio. Euro kann die Gemeinde nicht halten, sondern liegt rd. 212 000 Euro über diesem selbstgesteckten Kostenrahmen. Der Eigenanteil der Gemeinde würde damit von rd. 8,2 Mio. Euro um 263 290 Euro steigen und bei rd. 8,84 Mio. Euro liegen.