Currently browsing category

Umwelt

In dem Bereich hinter dem gelben Flatterband liegt das Baufeld für die geplante Kindertagesstätte. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Planungs- und Bauausschuss empfiehlt Baurecht für die Kindertagesstätte

Der Bebau­ungs­plan 8a Gemeind­liche Mitte mit dem Bau­feld für die Kin­der­ta­ges­stätte auf der Wiese im Emscher­park stand auch im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss gestern (11.12.) Abend auf der Tages­ord­nung. Der Aus­schuss emp­fahl dem Gemein­derat ohne Gegen­stimmen (10 Ja-Stimmen und 7 Ent­hal­tungen) die Plan­un­ter­lagen und den Beschluss zur Ände­rung des Bebau­ungs­planes zu bil­ligen und damit das Bau­recht für die Kin­der­ta­ges­stätte zu schaffen.

In der freien Landschaft ist das Trimmen oder gar Fällen von Bäumen weiterhin nicht erlaubt. Darauf macht der Kreis Unna aufmerksam. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Auch ohne Baumschutz „keine wesentlich Zunahme“ an gefällten Bäumen

Vor einem Jahr wurde die Baum­schutz-Sat­zung geän­dert und der Baum­schutz quasi abge­schafft. Ledig­lich gemein­de­ei­gene Bäume sind noch geschützt. Auf pri­vaten Grund­stücken müssen die Eigen­tümer ledig­lich dar­über infor­mieren, wenn sie Bäume fällen. Kri­tiker befürch­teten, dass die Ket­ten­sägen danach nur so kreisen würden. Ob das wirk­lich so pas­siert ist, zeigt eine Mit­tei­lung der Ver­wal­tung im Umwelt­aus­schuss am Mon­tag­abend.

Werststoffhof künftig samstags eine Stunde länger geöffnet

Auch die kun­den­freund­liche Anpas­sung der Öff­nungs­zeiten am Wert­stoffhof der Gesell­schaft für Wert­stoff- und Abfall­wirt­schaft Kreis Unna (GWA ) waren ein Thema im Umwelt­aus­schuss gestern (10.12.). Den Antrag hatte die FDP bereits im Mai gestellt. Seitdem ver­su­chen die Frak­tionen auf einen gemein­samen Nenner zu kommen, was auch gestern wieder schei­terte.

Mitarbeiter des Baubetriebshofes sind weiterhion dabei, die Pflanzbeete entlang der Nord- und Hauptstraße zu verschönern. (Foto: privat)

Gemeinde wird grüner und bunter

Der Bau­be­triebshof ist wei­terhin dabei, die Pflanz­beete ent­lang der Haupt- und Nord­stra­ßezu ver­schö­nern. Wie die Ver­wal­tung dazu mit­teilt, wurden in den ver­gan­genen drei Wochen ca. 3.500 Boden­decker und Stauden nach­ge­pflanzt, welche die 6.000 bereits ein­ge­brachten Blu­men­zwie­beln ergänzen. Im Früh­jahr können sich dann die Bürger auf grüne und bunte Beete ent­lang der …

Das Foto zeigt die Vertreter des Pomologen- , Imker- und Historischen Vereins sowie die Schäferin Michaela Schultz-Franck nach der Pflanzaktion der Dudenrother Knorpelkiirsche (Foto: Kai Kolodziej/EGLV)

Dudenrother Knorpelkirsche: Obstbaum des Jahres an der Emscherquelle gepflanzt

Die Natur kehrt an die Ufer der rena­tu­rierten Emscher zurück. Zuge­geben, manchmal hilft die Emscher­ge­nos­sen­schaft dabei auch etwas nach. So wie am Wochen­ende am Emscher­quellhof in Holzwickede: Gemeinsam mit dem Pomo­lo­gen­verein NRW, Ver­tre­tern des Histo­ri­schen Ver­eins Holzwickede, dem Imker­verein und der Schä­ferin Michaela Schultz-Franck hat die Emscher­ge­nos­sen­schaft dort den „Obst­baum des Jahres“ pflanzen lassen: Es ist ein Süß­kirsch-Baum (Duden­ro­ther Knor­pel­kir­sche).

Mikroschadstoffe aus der Ruhr, hier mit dem Zufluss "Mühlenstrang" bei der Rohrmeisterei in Schwerte, macht die Trinkwassergewinnung immer aufwendiger und teurer. Auch Holzwickede wird der Wasserpreis nächstes Jahr steigen. (Foto: Max Rolke - Kreis Unna)

Wasserpreis steigt: Mehrbelastung für Musterhaushalt von rd. 1,32 Euro im Monat

Die Haus­halte in Holzwickede müssen sich im kom­menden Jahr auf eine Erhö­hung der Was­ser­ge­bühren ein­stellen: Der Betriebs­aus­schuss emp­fahl in seiner Sit­zung gestern ein­stimmig die Was­ser­ver­brauchs­ge­bühren von 1,55 Euro/​m³ auf 1,58 Euro/​m³ zu erhöhen und die jähr­liche Grund­ge­bühr je nach Nenn­durch­fluss zu erhöhen. Für die mei­sten pri­vaten Haus­halte dürfte sich damit die jähr­liche Grund­ge­bühr von 204 Euro (Größe Q3 = 4 m³/​h) auf 214 Euro erhöhen.

Die drei Preisträger des diesjährigen Innogy-Klimaschutzpreises wurden heute auf dem Weihnachtsmarkt bekanntgegeben und ihre Vertreter geehrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Schülercafé der Josef-Reding-Schule gewinnt Klimaschutzpreis der Innogy

Die Schü­ler­firma der Josef-Reding-Schule hat den dies­jäh­rigen KlI­ma­schutz­preis erhalten, mit dem der Ener­gie­ver­sorger Innogy das Enga­ge­ment um den Kli­ma­schutz wür­digt. Das gaben der Kom­mu­nal­be­auf­tragte der Innogy, Dirk Wißel, und die Umwelt­be­auf­tragte der Gemeinde, Tanja Flor­mann, heute bekannt. Die Ehrung der dies­jäh­rigen Preis­träger wurde heute um 11 Uhr auf der Bühne des Weih­nachts­marktes vor­ge­nommen.

Der Baubetriebshof ersetzt zurzeit einen Teil der Bepflanzungen in den Beeten entlang der Nord- und Hauptstraße. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Pflanzaktionen des Baubetriebshofes

Der Bau­be­triebshof ersetzt zur­zeit einen Teil der Bepflan­zung in den Pflanz­beeten ent­lang der Nord- und Haupt­straße. Durch den langen und trockenen Sommer sind einige der im Früh­jahr neu gesetzten Pflanzenent­lang der Straßen ein­ge­gangen. Auch meh­rere Bewäs­se­rungs­ak­tionen haben keinen Erfolg gebracht. Diese Pflanzen werden nun ersetzt und die Beete danach mit …