Currently browsing category

Soziales

(v.l.n.r.): Jennifer Angersbach, Christine Windfuhr-Koch, Bereichsleiter Martin Hülsbusch und Geschäftsführer Rainer Goepfert

Verabschiedung in Ruhestand: Christine Windfuhr-Koch 37 Jahre im Dienste der AWO

Nach nahe­zu 37 Jah­ren im Dienst der AWO Unter­be­zirk Unna wur­de gestern die Lei­te­rin der Bera­tungs­stel­le für Schwan­­ger­­schafts-pro­­ble­­me und Fami­li­en­pla­nung, Chri­sti­ne Win­d­­fuhr-Koch, in einer Fei­er­stun­de im Bei­sein von Geschäfts­füh­rung und Kol­le­gen in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand ver­ab­schie­det. Redak­ti­on

SPD-Experten laden ein: Wie muss die Pflegepolitik der Zukunft aussehen?

Zukunft der Pfle­ge“ ist der Titel einer Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung, zu der der hei­mi­sche SPD-Bun­­­de­s­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek und der SPD-Gesun­d­heits­­ex­per­te Prof. Dr. Karl Lau­ter­bach, MdB, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger am Don­ners­tag, 3. Mai, um 18 Uhr in die Rohr­mei­ste­rei, Ruhr­stra­ße 20, in Schwer­te ein­la­den. Peter GräberDipl.-Journalist

Sonntagsöffnung: „Das waren noch Zeiten – Schlager der 60er Jahre“

Die Gemein­de Holzwicke­de lädt alle inter­es­sier­ten Bür­ger zu einem infor­ma­ti­ven und kurz­wei­li­gen Vor­trag rund um die leich­te Muse ver­gan­ge­ner Zei­ten ein.„Das waren noch Zei­ten — Schla­ger der 60er Jah­re“ — unter die­sem Titel fin­det der Vor­trag am Sonn­tag (22. April) um 15 Uhr in der Seni­o­­ren-Bege­g­­nungs­­­stät­te an der Ber­li­ner Allee 16a statt. …

Bürgermeisterin Ulrike Drossel und der 1. Beigeordnete Bernd Kasischke nehmen die 895 Unterschriften von Bianca RFiedel, Elisabeth Willecke und Jennifer Host entgegen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Antwort der Bürgermeisterin auf offenen Brief düpiert Hundehalter erneut

Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel hat auf den offe­nen Brief der Hun­de­hal­te­rin­nen an den 1. Bei­ge­ord­ne­ten Bernd Kasisch­ke geant­wor­tet, da sich die­ser in Urlaub befin­det – und ein­mal mehr füh­len sich die Antrag­stel­le­rin­nen für die Hun­de­frei­lauf­flä­che durch die Gemein­de­spit­ze düpiert. Peter GräberDipl.-Journalist

Ausländerbehörde zieht Bilanz für das Jahr 2017

Die Aus­län­der­be­hör­de des Krei­ses Unna hat­te 2017 viel zu tun: Ein­bür­ge­run­gen, Auf­ent­halts­ge­neh­mi­gun­gen, Dul­dun­gen aber auch das Aus­rei­se­ma­nage­ment fal­len in das Res­sort der Behör­de. Die Bilanz zeigt: 2017 hiel­ten sich mehr Aus­län­der im Kreis auf, als noch im Jahr zuvor. Redak­ti­on