Currently browsing category

Soziales

Vorstand der Tafel Kreis Unna, v.li.: Patricia Westermann, Roland Lutz, Ulrike Trümper und Helge Rosenstengel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Gute Arbeit für über 300 Langzeitarbeitslose im Kreis: Lage bei Tafeln bleibt angespannt

Posi­tive Nach­richten für lang­zeit­ar­beits­lose Men­schen und den Arbeits­markt: Das Job­center Kreis Unna kann mit dem neuen Teil­ha­be­chan­cen­ge­setz mehr als 300 Men­schen, die schon sehr lange arbeitslos sind, eine Per­spek­tive auf dem Arbeits­markt eröffnen. Bei den Tafeln im Kreis Unna bleibt die Per­so­nal­si­tua­tion aller­dings nach wie vor ange­spannt, wie die Geschäfts­füh­rerin erklärt. Ulrike Trümper wider­spricht damit dem arbeits­markt­po­li­ti­schen Spre­cher der SPD-Kreis­tags­frak­tion, Martin Wig­ger­mann, der bereits wieder Ent­war­nung für die Tafeln gibt.

Auf dem Bild von links: Uwe Nettlenbusch, Ronny Röth, Bernd Rafflenbeul, Michael Koblitz (nicht im Bild Fouad Zemraoui)

Gemeinde unterstützt sozialen Arbeitsmarkt

Nach Aus­laufen des Beschäf­ti­gungs­pro­gramms „Soziale Teil­habe“ des Bundes liefen alle darauf begrün­deten und über Bun­des­mittel finan­zierten Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nisse Ende 2018 aus. Die Gemein­de­ver­wal­tung hat jedoch einigen Teil­neh­mern eine Wei­ter­be­schäf­ti­gung ermög­licht, damit sie nicht wieder in Arbeits­lo­sig­keit zurück­fallen.

Freude über die unbürokratische und schnelle Zwischenlösung für die Holzwickeder Tafelkunden, v.l. Willy Dorna, Wilfried Knoke, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Peter Strobel, Tafel-Geschäftsführerin Ulrike Trümper, Gunther Siepmann und Andreas vom lehn (Teamleiter Soziale Dienste) bei der vorläufig letzten Lebensmittelausgabe heute in Holzwickede. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Angebot für Holzwickeder Tafel-Kunden gesichert: Gemeinde sorgt für Busfahrdienst

Die Tafel­aus­gabe Holzwickede ist heute letzt­malig geöffnet gewesen. Doch es zeichnet sich eine Lösung für die Bedürf­tigen aus der Gemeinde ab. Ver­treter der Tafel Unna und Holzwickede sowie die Holzwickeder Ver­wal­tungs­spitzen haben sich heute zum Gespräch getroffen, um über das wei­tere Vor­gehen zu beraten. In dem Gespräch wurde „ein gutes Ergebnis“ erzielt, wie Gun­ther Siep­mann von der Initia­tuve Rat & Tat erklärt: „Die Gemeinde wird einen Bus char­tern und die Leute zur Lebens­mit­tel­aus­gabe nach Unna und auch wieder zurück­bringen.“

Flüchtlingsrat im Kreis Unna trifft sich in Kamen

Der Flücht­lingsrat im Kreis Unna setzt seine Arbeit fort. Die erste Sit­zung im neuen Jahr findet am Montag, 21. Januar im Jugend­kul­tur­café Kamen, Post­straße 20 statt. Die Sit­zung beginnt um 16.30 Uhr. Mit­glieder der Ehren­amts­in­itia­tiven aus den Kom­munen des Kreises und andere Inter­es­sierte sind herz­lich ein­ge­laden. Die Geschäfts­füh­rung des Flücht­lings­rates …

Vorstand der Tafel Kreis Unna, v.li.: Patricia Westermann, Roland Lutz, Ulrike Trümper und Helge Rosenstengel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Zusätzlicher Ausgabetag der Tafel Unna für Kunden aus Holzwickede

Die Tafel im Kreis Unna e.V. richtet ab kom­menden Montag (14. Januar) in ihrer Zen­trale in Unna-Königs­born, Doro­the­enstr. 32, einen zusätz­li­chen Aus­ga­betag eigens für die Kunden aus Holzwickede und den drei übrigen Kom­munen ein, deren Aus­ga­be­stellen zu Jah­res­be­ginn geschlossen worden sind. Das gab die Vor­sit­zende der Tafel Unna e.V.-, Ulrike …

Tafel Holzwickede.

Tafel schließt: Grüne fordern gemeinsame Kraftanstrengung gegen „soziales Dilemma“

Auch die Politik in Holzwickede ist von der Schlie­ßung der Tafel-Aus­ga­be­stelle über­rascht worden. Das räumte der Frak­ti­ons­vor­sit­zende der Grünen, Fried­helm Klemp, ein. Klemp for­dert eine gemein­same Kraft­an­stren­gung von Ver­wal­tung, Politik, Kir­chen und Wirt­schaft, um das „soziale Dilemma“ für die Betrof­fenen zu min­dern.

Schenken macht Freude: Die Helfer der Gruppe Rat & Tat der Ausgabestelle der Tafel verteilten heute die gespendeten Weihnachtspakete an ihre Kunden im evangeliscfhen Gemeindehaus. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Böse Überraschung zum Weihnachtsfest: Holzwickeder Tafel schließt bis März 2019

Wenige Tage vor dem Fest der Näch­sten­liebe wird diese Nach­richt gerade die Ärm­sten der Armen bis ins Mark treffen: Die Aus­ga­be­stellen Holzwickede, Frön­den­berg, Bönen und Unna-Massen der Unnaer Tafel schließen ab sofort bis zunächst März wegen erheb­li­chen Per­so­nal­man­gels. Das teilt die Vor­sit­zende der Unnaer Tafel, Ulrike Trümper, auf der Home­page des Ver­eins mit. Grund für die Per­so­nalnot: Nachdem der Bund das Pro­gramm „Soziale Teil­habe am Arbeits­markt“ aus­laufen ließ, fließen erheb­lich weniger För­der­mittel in den Kreis Unna.

Freuen sich auf die Zusammenarbeit in der neuen Struktur: Rainer Goepfert (2. v.l.) ist zum hauptamtlichen Geschäftsführer des AWO Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems berufen worden. Vorsitzender Hartmut Ganzke (3. v.l.) und die stellvertretenden Vorsitzenden Burkhard Knepper (l.), Karin Schäfer, Wolfram Kuschke (2.v.r.) und Marc Herter (r.). (Foto: AWO)

Rainer Goepfert wird Geschäftsführer des neuen AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems

In der Vor­stands­sit­zung zu Beginn dieser Woche ist Rainer Goe­pfert ab dem 1. Januar 2019 zum Geschäfts­führer der Arbei­ter­wohl­fahrt Unter­be­zirk Ruhr-Lippe-Ems ein­stimmig berufen worden. Der neue Unter­be­zirk umfasst das Gebiet der Kreise Unna, Waren­dorf und der Stadt Hamm. Er ent­steht aus der Fusion der Unter­be­zirke Unna und Hamm-Waren­dorf, die zum Jah­res­ende auf­ge­löst werden.