Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle am Flughafen

(ots) – Bundespolizisten haben am vergangenen Wochenende zwei mit Haftbefehl gesuchte Personen am Dortmunder Flughafen festnehmen können.

Ein 37-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger wollte am Samstag (7. Juli) aus Skopje kommend in das Bundesgebiet einreisen. Bei der Überprüfung seiner Ausweisdokumente stellten Bundespolizisten jedoch fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Frankfurt mit Haftbefehl gesucht wurde. Ihm werden Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen.

Der 37-Jährige wurde in die JVA eingeliefert und hat nun eine Haftstrafe von 18 Monaten zu verbüßen.

Auf freiem Fuß hingegen bleiben konnte am Sonntag (8. Juli) eine 43-jährige Frau aus Bulgarien. Auch sie wurde mit Haftbefehl gesucht und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu einer Geldstrafe von 273 Euro verurteilt, die sie jedoch bislang nicht zahlte. Die 43-Jährige entrichtete den geforderten Geldbetrag bei der Bundespolizei und konnte im Anschluss ihre Reise aus Sofia kommend fortsetzen.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.