Bürgermeisterin optimistisch: „Nette Toilette” geht kurzfristig an Start

Das Projekt Nette Toilette” kann offenbar endlich an den Start gehen: Nachdem im Wirtschaftsförderungsausschuss am Dienstag dieser Woche (15.3.) von den Fraktionen Kritik an Bürgermeisterin wegen der schleppenden Einführung der „Netten Toilette” geübt worden war, nahm Ulrike Drossel heute Kontakt mit dem Vorsitzenden des Aktivkreises Holzwickede, Christian van Bremen, auf.

Wir haben vereinbart, dass der Aktivkreis-Vorsitzende mir eine aktualisierte Liste der Händler zukommen lässt, die sich an dem Projekt beteiligen wollen”, bestätigte Ulrike Drossel anschließend. Anhand dieser Liste könne dann die möglichst gleichmäßige Verteilung der „Nette Toilette”-Angebote in der Ortsmitte abgestimmt werden. Anschließend könnten dann auch die Aufkleber und Plakate für die teilnehmenden Händler, Gastronomen und Betriebe in Auftrag gegeben und Werbung für das Angebot gemacht werden.

Die Mittel in Höhe von 3.000 Euro sind schon im Haushalt bereitgestellt, so dass das Projekt ‚Nette Toilette’ jetzt kurzfristig anlaufen kann”, zeigt sich Ulrike Drossel optimistisch.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.