Brückenbauwerk Massener Straße: FDP will Durchfahrtshöhe anzeigen lassen

Massener Straße / Oelpfad

Die FDP will auf bei­den Sei­ten der Brücke Mas­se­ner Stra­ße die Durch­fahrts­hö­he aus­schil­dern las­sen. (Foto: Peter Grä­ber)

Die FDP-Rats­frak­ti­on hat die bei­der­sei­ti­ge Kenn­zeich­nung der Durch­fahrts­hö­he an dem Brücken­bau­werk Mas­se­ner Straße/Am Oel­pfad bean­tragt.

Wie FDP-Rats­frau Gise­la Lud­wig in der Begrün­dung des Antra­ges erklärt, sei immer wie­der fest­zu­stel­len, dass es an dem Brücken­bau­werk Mas­se­ner Stra­ße zu Rück­staus kommt, weil LKW-Fah­rer nicht zwei­fels­frei erken­nen kön­nen, ob die seit­li­che Durch­fahrts­hö­he aus­reicht.

Uns ist bekannt, dass es sich bei der lich­ten Durch­fahrts­hö­he an die­sem Bau­werk nicht um eine beschränk­te Durch­fahrts­hö­he han­delt und somit eine Beschil­de­rung nicht gesetz­lich zwin­gend ist“, meint Gise­la Lud­wig. Da aber bei gewölb­ten Brücken­bau­wer­ken die­ser Art der seit­li­che Ver­kehrs­raum deut­lich gerin­ger ein­ge­schätzt wird, scheint die frei­wil­li­ge Anbrin­gung einer Kenn­zeich­nung eine Hil­fe zur Ver­kehrs­si­che­rung: Eine Höhen­an­ga­ben für die gesam­te Ver­kehrs­brei­te mache Sinn, weil damit auch der LKW-Begeg­nungs­ver­kehr risi­ko­lo­ser flie­ßen kön­ne.

Der Ver­kehrs­aus­schuss wird in näch­ster Sit­zung über den Antrag bera­ten.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.