Bauer kappt Kabel beim Pflügen: Stromausfall in Hengsen/Opherdicke

Schätzungsweise 200 Haushalte in den Ortsteilen Hengsen und Opherdicker waren gestern (19. September) Nachmittag stundenlang von einem Stromausfall betroffen.

Wie Katrin Frendo von Westnetz heute auf Nachfrage mitteilte, handelte es sich um eine 10 000 Volt-Störung, von der insgesamt 110 Ortsnetzstationen im Bereich Opherdicke/Hengsen betroffen waren. Verursacht wurde der Stromausfall durch einen Landwirt, der bei Pflugarbeiten auf seinem Feld im Bereich Lappenhausen ein Kabel durchtrennt hatte.

Nach Angaben der Westnetz rückten ihre Techniker gegen 16.50 Uhr zur Ursachenforschung aus.  Zwischenzeitlich konnten die ersten Haushalte durch Stromumleitungen ab 17.45 Uhr wieder versorgt werden. Gegen 19 Uhr waren dann auch wieder alle Haushalte mit Strom versorgt.

„Das Problem war aber gar nicht so leicht zu finden, da es sich wohl um ein Kabel mitten auf einem Feld handelte“, so Katrin Frendo. „Deshalb konnte der Fehler auch erst heute im Laufe des Tages genau lokalisiert werden.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.