Autorenlesung mit Amelie Murmann und Felicitas Brandt in der Bibliothek

Lesen in der Gemeindebücherei aus ihren Büchern: die beiden Autorinnen Felicitas Brandt (r.) und Amelie Murmann. (Copyright: Felicitas Brandt und Amelie Murmann)

Lesen in der Gemeindebücherei aus ihren Büchern: die beiden Autorinnen Felicitas Brandt (r.) und Amelie Murmann. (Copyright: Felicitas Brandt und Amelie Murmann)

Zu einer Autorenlesung mit Amelie Murmann und Felicitas Brandt lädt die Gemeindebücherei am Freitag (20. Oktober) ein.

Die Aufregung nimmt kein Ende: Am 31. August diesen Jahres ist „Als die Bücher flüstern lernten“ von Felicitas Brandt als Taschenbuch erschienen und am gleichen Tag saß die junge Autorin bereits in der Buchhandlung Hornung in Unna und signierte die ersten Ausgaben. Dies wird die 26-Jährige dann auch am Wochenende auf der Frankfurter Buchmesse tun, wo sie am Carlsen-Stand zu finden ist. Felicitas Brandt kommt gebürtig aus Holzwickede und arbeitet als Verwaltungsfachangestellte in Dortmund.

„Heimspiel“ für Stammkundin der Bücherei

Als Stammkundin besucht sie regelmäßig die Gemeindebibliothek Holzwickede. Schnell war die Idee geboren, hier eine Lesung zu veranstalten.

In ihrem Fantasyroman bekommt die Protagonistin alle Hände voll zu tun. Hope liebt Bücher, eine Gemeinsamkeit, die sie mit ihrer Erfinderin teilt. Innerhalb der Geschichte begegnet Hope Romanfiguren aus etlichen realen Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur.

Unterstützt wird Felicitas Brandt bei der Lesung in der Holzwickeder Bücherei von ihrer Freundin Amelie Murmann, die ebenfalls Autorin ist und bereits zwei Bücher „im Papierformat“ veröffentlicht hat:  „Living the dream. Liebe kennt keinen Plan“ und Carlsen Clips-Band „Herz über Klick“. Die 25-Jährige lebt in Moers und eröffnete 2010 ihren eigenen Buchblog. Darüber hinaus betreibt sie unter dem Pseudonym MsBuchnerd einen YouTube-Kanal.

Fragestunde im Anschluss an die Lesung

Im Anschluss an die Lesung in Holzwickede, in der die beiden jungen Frauen ihre jeweiligen Werke vorstellen und kleine Kostproben geben werden, wird es eine kleine Fragerunde geben, in der man die Möglichkeit hat, mehr über ihr Autorinnendasein zu erfahren.

Ihre Geschichten werden sicherlich nicht nur Jugendliche, sondern auch junggebliebene Erwachsene und Fans von sogenannter „All-Age-Literatur“ in ihren Bann ziehen.

Ulrike Hettwer (Lohenstein Holzwickede) wird die genannten Buchtitel auf einem Büchertisch präsentieren, sodass diese direkt vor Ort gekauft werden können.

Karten für die Veranstaltung sind ab sofort für zwei Euro in der Gemeindebibliothek erhältlich.

  • Termin: Freitag, 20. Oktober, ab 18.30 Uhr, Gemeindebibliothek, Opherdicker Str. 44
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.