Currently browsing author

Peter Gräber

Die Band Cara sind, v.li.: Kim Edgar, Hendrik Morgenbrodt, Gudrun Walther, Aimée Farrell-Courtney und Jürgen Treyz. (Foto: privat)

Cara präsentieren New Irish Folk auf Haus Opherdicke

„Sie klingen wie ein ganzes Festival verpackt in nur eine Band“, sagen Musikexperten den Künstlern von Cara nach. Europa, USA, Australien: Die deutsche New Irish Folk Band tourt seit 15 Jahren durch die Konzertsäle der Welt. Im Rahmen ihrer „15 Years Anniversary“-Tour kommen Cara am Donnerstag, 22. November ins Haus Opherdicke.

Hat das Bürgebegehren gegen die Kita im Emscherpark angemeldet: Peter Steckel (M.), Initiator der Initiative Pro Park mit Unterstützern. (Foto: privat)

Initiative „Pro Park“: Viel Theaterdonner um Anmeldung des Bürgerbegehrens gegen Kita

Die Bürgerinitiative Pro Park hat das Bürgerbegehren zur Verhinderung einer Kindertagesstätte auf der Grünfläche im Emscherpark südlich des Parkplatzes Kirchstraße angemeldet und die Anmeldung auch bestätigt bekommen, wie ihr Sprecher Peter Steckel mitteilt. Mit der Sammlung der Unterschriften für ihr Anliegen kann die Initiative allerdings noch nicht beginnen.

IHK-Wirtscharftsgipfel beim Montahydraulik, v.l.: Montanhydraulik-Geschäftsführer Josef Mertens, IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Dr. Vors. Geschäftsführer d. Montanhydraulik Dr. Ralf Becker, Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch, Personalchef GastroHero Peter Schütte und IHK-Regionalbetreuer Gero Brandenburg. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

IHK-Gipfel: Hervorragende Perspektive für lokale Wirtschaft

Das Wirtschaftsgespräch der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund fand heute (13. November) bei der Montanhydraulik GmbH statt. Zusammen mit IHK-Regionalbetreuer Gero Brandenburg begrüßte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Ralf Becker, die gut 60 Teilnehmer. Einen beeindruckenden Einblick in die Produktionsabflüsse bei Montanhydraulik bekamen die Gäste vor Beginn des offiziellen Teils bei einer Führung durch das bereits 1952 gegründete Unternehmen.

95 neue Petrijünger

Die Prüfung für den Fischereischein gliedert sich traditionell in zwei Teile. In der schriftlichen Prüfung müssen die künftigen Angler in einem Test 45 von insgesamt 60 Fragen richtig beantworten. Dabei wird gefordert, dass aus jedem der sechs Sachgebiete mindestens sechs von zehn Fragen korrekt beantwortet werden.

Polizei klärt Einbruch im Ahornweg – neuer Einbruch an Landskroner Straße

In der vergangenen Wochen waren wieder Einbrecher in der Emschergemeinde aktiv: Am Samstag (10.11.) hebelten unbekannte Einbrecher zwischen 18.40 Uhr und 20.40 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Landskroner Straße auf.  Anschließende durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten nach ersten Feststellungen Schmuck. Einen weiteren Einbruch konnte die Polizei klären: …

Die von der AWO Kreis Unna geehrten Mitarbeitenden vor dem Landgasthof Kepmann. (Foto: AWO Kreis Unna)

AWO im Kreis Unna ehrt langjährige Mitarbeitende

31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO Unterbezirk Unna, der Tochtergesellschaften Bildung+Lernen gGmbH un der DasDies Service GmbH, die in diesem Jahr Dienstjubiläum haben, wurden am Sonntag (11.11.) in feierlichem Rahmen geehrt. Ebenfalls geehrt wurden acht weitere Mitarbeitende, die in den Ruhestand gegangen sind. Die AWO hat die langjährigen Mitarbeitenden zu einem Brunch und gemütlichen Beisammensein in den Landgasthof Oma Kepmann eingeladen.

Die Gemeinde und die Vertreter der Projektentwickler WILMA informierten am Donnerstagabend im Forum über die Planung für den Wohnpark Emscherquelle: Das Interesse war groß. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Info-Abend zum Wohnpark Emscherquelle: Verkehrsproblematik im Fokus der Bürger

Die Gemeinde Holzwickede hatte am Donnerstagabend zu einer Bürgerveranstaltung ins Forum des Schulzentrums eingeladen, um über den aktuellen Planungsstand des Wohnparks Emscherquelle und das weitere Bebauungsplanverfahren zu informieren. Das Interesse der Bürger war groß. Vertreter des Projektentwicklers, der WILMA Wohnen West GmbH, gaben einen Überblick über das gesamte Vorhaben. Doch am Ende wurde wieder fast ausschließlich über die Verkehrsproblematik diskutiert.