Ausgezeichnet: Josef-Reding-Schule erhält „Qualitätssiegel Schule->Beruf“

Vertreter der Josef-Reding-Schule nahmen das begehrte Siegel am Mittwoch im Kreishaus entgegen. (Foto: Ute Heinze)

Vertreter der Josef-Reding-Schule nahmen das begehrte Siegel am Mittwoch im Kreishaus entgegen. (Foto: WFG – Ute Heinze)

Für ihre vorbildlichen Angebote im Bereich der Berufsorientierung erhielt die Josef-Reding-Schule aus Holzwickede am vergangenen Mittwoch (23.6.) gemeinsam mit zwölf weiteren Schulen aus dem Kreis Unna, Dortmund und Hamm das „Qualitätssiegel Schule->Beruf“. Die Auszeichnung wird von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) in Kooperation mit weiteren Partnern seit mehr als elf Jahren an allgemeinbildende weiterführende Schulen verliehen.

„Eine Schule, die das Siegel führt, hat eine herausragende Berufs- und Studienorientierung. Sie kümmert sich intensiv um ihre Schülerinnen und Schüler und erreicht so, dass ihre Absolventen einen Anschluss an ihre Schullaufbahn finden“, sagte Michael Makiolla, Landrat des Kreises Unna, während seiner Eröffnungsansprache. Auch Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna und Claudia Hermsen, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Hamm, hießen die Vertreter der Schulen und die geladenen Gäste zu der Feierstunde willkommen, bevor sie die Siegel verliehen.

Vorbildliche Angebote zur Berufsorientierung

Für die Josef-Reding-Schule nahm Schulleiter Klaus Helmig die Auszeichnung entgegen. Der Jury gefiel, dass echte Profis einen Einblick in ihre Berufsfelder geben. Auch die Schülerfirma überzeugte: „Hier lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur Softskills, sondern erwerben handfeste betriebswirtschaftliche und praktische Kenntnisse – und das nachhaltig angelegt mit einer langen Tradition“, waren sich die Jurymitglieder einig.

Viktoria Berntzen, Projektverantwortliche bei der Stiftung Weiterbildung bei der WFG Kreis Unna, zog ein durchweg positives Fazit der Veranstaltung: „Nach der heutigen Preisverleihung tragen in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna nun 45 Schulen das Siegel. Durch den Wettbewerb animieren sich die Schulen gegenseitig, immer weiter an ihren Angeboten für Jugendliche zu arbeiten. Sie sorgen somit für die dauerhafte Sicherung von Fachkräften in der Region“, erklärte Viktoria Berntzen abschließend.

Nach der Siegelverleihung stellten sich die Vertreter der Schulen zum Gruppenbild vor dem Kreishaus Unna auf. Foto: WFG (Ute Heinze)

Nach der Siegelverleihung stellten sich die Vertreter der Schulen zum Gruppenbild vor dem Kreishaus Unna auf. (Foto: WFG – Ute Heinze)

Folgende Schulen erhielten das Siegel:

Erstzertifizierung (Qualitätssiegel Schule->Beruf 2016 bis 2018)

Adolf-Schulte-Schule Dortmund
Dellwigschule Dortmund
Heisenberg-Gymnasium Dortmund
Josef-Reding-Schule Holzwickede
Beisenkamp Gymnasium Hamm
Friedensschule Hamm

RERE-Zertifizierung (Qualitätssiegel Schule->Beruf 2016 bis 2020)

Goethe-Gymnasium Dortmund
Gustav-Heinemann-Gesamtschule Dortmund
Hauptschule Scharnhorst Dortmund
Heinrich-Böll-Gesamtschule Dortmund
Humboldt-Realschule Bönen
Gesamtschule Schwerte
Realschule Oberaden 

Das Qualitätssiegel Schule->Beruf
Seit mehr als elf Jahren verleiht die Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna mit weiteren Partnern das „Qualitätssiegel Schule — Beruf“. Mit dem Siegel werden allgemeinbildende weiterführende Schulen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler engagieren. Das Siegel ist zeitlich befristet. Möchte eine Schule die Auszeichnung weiter tragen, muss sie sich erneut bewerben und ihre Angebote durch die Jury prüfen lassen. Am 22. Juni wurden Schulen ausgezeichnet, die sich das erste Mal um das Siegel beworben hatten oder das Siegel eine längere Zeit nicht getragen haben (Erstzertifizierung für die Jahre 2016 bis 2018). Einige Schulen, die das Siegel bereits tragen, mussten sich erneut der Jury stellen, da das Siegel befristet verliehen wird. Sie erhielten im Rahmen der Preisverleihung die RERE-Zertifizierung (Qualitätssiegel Schule->Beruf 2016 bis 2020). Unterstützt und finanziert wird die Initiative vom Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland e.V., der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, der Stadt Dortmund, dem Kommunalen Jobcenter Hamm AöR, der Wirtschaftsförderung Hamm, dem Unternehmensverband Dortmund und Umgebung, dem Unternehmensverband Westfalen-Mitte e.V. sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH. Derzeit tragen 45 Schulen in der Region Dortmund, Hamm und Kreis Unna das Siegel.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.