Ausflug des MGV „Eintracht“ Hengsen nach Attendorn

Spontanes Ständchen der Sänger des MGV Eintracht Hengsen bei ihrem Ausflug ins Sauerland am vergangenen Sonntag. (Foto: privat)

Spon­ta­nes Ständ­chen der Sän­ger des MGV Ein­tracht Heng­sen bei ihrem Aus­flug ins Sauer­land am ver­gan­ge­nen Sonn­tag. (Foto: pri­vat)

Bei bester Stim­mung star­te­ten die Sän­ger des MGV „Ein­tracht“ am Sonn­tag (17.9.) um 8.15 Uhr gemein­sam mit ihren Frau­en zu einem Tages­aus­flug ins Sauer­land. Der erste Stopp war an der evan­ge­li­schen Kir­che von Atten­dorn. Dort gestal­ten die Sän­ger aus Heng­sen, zu Geden­ken ihres ver­stor­be­nen San­ges­bru­der Win­fried Fort­na­gel, den Got­tes­dienst mit.

Wei­ter ging es dann mit der Tou­ri­sten­bahn -„Big­go­li­no“-, die nach einer Rund­fahrt durch Atten­dorn bis zur Schiffs­an­le­ge­stel­le fuhr. Hier san­gen die Bar­den aus Heng­sen, zur Über­ra­schung war­ten­der Pas­sa­gie­re, ein paar Lie­der und fuh­ren wei­ter mit dem Per­so­nen­schiff „MS West­fa­len“ über den Big­ge­see. Wäh­rend der 1,5 –stün­di­gen Rund­fahrt gab es ein lecke­res Mit­tag­essen.

Nach der Schiff­fahrt fuhr der Bus wei­ter in ein Café, wel­ches einen schö­nen Blick über den See gebo­ten hat. Hier gab es Kaf­fee und Kuchen und es wur­de geschmaust und geplau­dert. Ande­re schau­ten sich noch Atten­dorn zu Fuß im Regen an, was der guten Stim­mung aber nicht scha­de­te.

Die Rück­fahrt war dann um 16.30 Uhr, so dass die Holzwicke­der noch pünkt­lich zum BVB-Spiel zu Hau­se waren, um es vor dem Fern­seh­ge­rät zu ver­fol­gen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.