Aufzugsanlage der Carolinenbrücke frühestens Mitte Dezember wieder nutzbar

Die Aufzüge der Carolinebrücke sind immer wieder Ziel von Vandalismus. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Auf­züge der Caro­li­ne­brücke sind immer wieder Ziel von Van­da­lismus. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die beschä­digte Auf­zugs­an­lage an der Caro­li­ne­brücke wird frü­he­stens ab der zweiten Dezember-Woche (50. KW) wieder nutzbar sein. Die Gemein­de­ver­wal­tung hat heute (15. November) eine ent­spre­chende Rück­mel­dung ihres Ver­trags­part­ners erhalten, an den sie bei der War­tung und Instand­hal­tung der Auf­zugs­an­lage an der Caro­line ver­trag­lich gebunden ist.

Sei­tens der Fa. Janz­hoff wird nun­mehr die Besei­ti­gung des Stör­falls zur 50. Kalen­der­woche zuge­sagt“, teilt die Gemeinde dazu mit. Die erheb­li­chen zeit­li­chen Ver­zö­ge­rungen in der Män­gel­be­sei­ti­gung seien im Wesent­li­chen auf fir­men­in­terne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­fi­zite zurück­zu­führen. Ver­spä­tete Auf­trags­an­nahme sowie urlaubs­be­dingte Abwe­sen­heiten haben die ord­nungs­ge­mäße Bear­bei­tung des Stör­falles erheb­lich ver­zö­gert.

Wartungsfirma räumt Defizite ein

Eine ent­spre­chende Ent­schul­di­gung für diese Miss­stände ist bei der Gemein­de­ver­wal­tung ein­ge­gangen, ändert jedoch nichts an der Tat­sache, dass eine Wie­der­in­be­trieb­nahme nicht vor der 50. Kalen­der­woche erfolgen wird. In der kom­menden Woche erwartet die Gemein­de­ver­wal­tung ein Angebot zum Ein­satz alter­na­tiver, van­da­lis­mus­si­cherer Mate­ria­lien. Eine Vor­rats­hal­tung der im Van­da­lis­mus­fall betrof­fenen Bau­teile schließt der Ver­trags­partner aus.

Bei dem aktu­ellen Stör­fall ist es auch nicht nur mit dem Aus­tausch einer Ver­gla­sung getan. Viel­mehr muss eine kom­plette Tür ersetzt werden. Auch dieser Umstand führt nach Aus­sage der Fa. Janz­hoff zu einer Ver­län­ge­rung der Lie­fer­zeit.

Zusätz­lich hat die Gemein­de­ver­wal­tung kon­krete Pla­nungen, das Areal um die Caro­li­ne­brücke mit der Auf­zugs­an­lage zukünftig per Video über­wa­chen zu lassen. Abstim­mungen mit dem zustän­digen Daten­schutz­be­auf­tragten werden in den näch­sten Wochen abge­schlossen sein. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.