Auffahrunfall mit hohem Sachschaden: Fahrerin leicht verletzt

(ots) – Mit leichten Bles­suren kam eine junge Holzwicke­derin bei einem Auf­fahr­un­fall mit hohem Blech­schaden am Frei­tag­nach­mittag (15. Juli) im Kreu­zungs­be­reich Nordstraße/​Stehfensraße davon.Der Auf­fahr­un­fall mit zwei betei­ligten Pkw ereig­nete sich gegen 17.05 Uhr an der Kreu­zung Nord­straße /​Steh­fen­straße. Eine 19-jäh­rige PKW-Fah­rerin aus Holzwickede musste ihren PKW Subaru Trezia unmit­telbar nach dem Abbiegen ver­kehrs­be­dingt anhalten, um einem Fuß­gänger das Über­queren der Straße zu ermög­li­chen. Das bemerkte ein 61-jäh­riger BMW-Fahrer aus Holzwickede, der eben­falls abbiegen wollte, zu spät und fuhr auf den bereits ste­henden Minivan auf.

Hierbei ent­stand erheb­li­cher Sach­schaden in Höhe von ca. 21.000 EUR. Der 5er BMW war nicht mehr fahr­be­reit und musste abge­schleppt werden. Die Fah­rerin des Subaru klagte über Rücken­schmerzen und begab sich selbst­ständig in ärzt­liche Behand­lung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.