Auch der 2. Holzwickeder Streetfoodmarkt wieder ein Volltreffer

Markt (3)


Auch der 2. Holzwicke­der Stre­et­food­markt war ein Voll­tref­fer: Der Fei­er­abend­markt war wie­der sehr gut besucht. (Foto: Peter Grä­ber)

Auch der 2. Holzwicke­der Stre­et­food­markt war wie­der ein Voll­tref­fer: Fast alle Händ­ler und Gastro­no­men waren wie­der ver­tre­ten, als die Gemein­de heu­te (9. Juni) die Neu­auf­la­ge des Fei­er­abend­mark­tes prä­sen­tier­te.

Aller­dings waren auch eini­ge neue Händ­ler gekom­men: So ein Markt­händ­ler mit Mar­me­la­den, Essig und Ölen. Auch Blu­men Kuhl­mann war dies­mal mit einem Stand ver­tre­ten. „Eine tol­le Sache die­ser Markt“, mein­te Ulrich Kuhl­mann. „Und aller vier Wochen mache ich ger­ne wie­der mit.“

Die Markt­be­su­cher, dar­un­ter auch wie­der vie­le Berufs­pend­ler, hat­ten sich wie­der an den Bier­ti­schen mit­ten auf dem Markt­platz nie­der­ge­las­sen und genos­sen die war­me Nach­mit­tags­son­ne, die sich recht­zei­tig zwi­schen den Wol­ken­fet­zen zeig­te. Aber auch die Steh­ti­sche rings­um und vor den Markt­stän­den waren gut gefüllt. Die Holzwicke­der schien eine der raren Mög­lich­kei­ten, in der Mit­te der Gemein­de ent­spannt Ver­wei­len und sich dabei gut unter­hal­ten zu kön­nen, sicht­lich zu genie­ßen. „Anson­sten ist hier ja in der Gemein­de­mit­te auch wirk­lich nicht viel los abends“, so eine Besu­che­rin.

Dass sich dies­mal weni­ger lan­ge War­te­schlan­gen vor den Stän­den bil­de­ten, lag nicht etwa dar­an, dass weni­ger Markt­be­su­cher gekom­men waren als bei der Pre­mie­re vor vier Wochen. Viel­mehr hat­ten die Gastro­no­men und Händ­ler aus der ersten Ver­an­stal­tung gelernt und sich dies­mal mit mehr Per­so­nal und Waren ein­ge­deckt.

Gemeindemitarbeiter versteigern Haremsdame

Zur guten Stim­mung und ent­spann­ten Atmo­sphä­re tru­gen auch die bei­den musi­ka­li­schen Acts bei, die von den Ver­an­stal­tern orga­ni­siert wor­den waren: Zum Auf­takt unter­hielt der Schwer­ter Sän­ger Jens Drees­mann mit locke­ren Swing-Rhyth­men und Schla­gern das Publi­kum. Gegen Abend trat dann auch noch das Trio Good-Time-Dixie, eine klas­si­sche Mar­ching-Band, auf.

Eine über­ra­schen­de Show­ein­la­ge gaben die Mit­ar­bei­ter des Bür­ger­bü­ros der Gemein­de auf dem Markt­platz: Da ihre Kol­le­gin Uta Rie­ger gera­de 30 Jah­re alt gewor­den ist und noch immer nicht unter der Hau­be ist, wur­de sie von ihren Kol­le­gen kur­zer­hand auf dem Markt ver­stei­gert. Holzwicke­des Bei­ge­ord­ne­ter Uwe Det­lef­sen höchst­per­sön­lich pries sei­ne an einer Lei­ne geführ­te Mit­ar­bei­te­rin auf dem Markt­platz an. Zum Gau­di ihrer Kol­le­gen und vie­ler Markt­be­su­cher konn­ten die Män­ner der Gemein­de sich ein Tänz­chen mit der als als ver­schlei­er­te Harems­da­me auf­tre­ten­den Uta Rie­ger erstei­gern, die gute Mie­ne zum bösen Spiel mach­te.

Beson­ders schön fin­de ich, dass sich heu­te auch noch eini­ge neue loka­le Händ­ler betei­ligt haben.“

Ste­fan Thiel , Wirt­schafts­för­de­rer der Gemein­de

Holzwicke­des Wirt­schafts­för­de­rer Ste­fan Thiel, Orga­ni­sa­tor des Stre­et­food­mark­tes, genoss die gelun­ge­ne Wie­der­ho­lung sicht­lich. „Beson­ders schön fin­de ich, dass sich heu­te auch noch eini­ge neue loka­le Händ­ler betei­ligt haben. Ich war eigent­lich ganz zuver­sicht­lich, dass auch die zwei­te Ver­an­stal­tung super wird, wenn das Wet­ter mit­spielt.“ Denn das weiß Ste­fan Thiel natür­lich nur zu gut: Bei open-air-Ver­an­stal­tun­gen hängt alles vom Wet­ter. Hopp oder Top, wie es so schön heißt.

Der näch­ste Holzwicke­der Stre­et­food­markt ist am 2. Don­ners­tag im Juli (14. 6.) geplant.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.