Antrittsbesuch von RP Hans-Josef Vogel: 438.000 Euro für aktive Gemeindemitte

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (2. v. l.) überreichte den Förderbescheid an Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Kämmerer Rudi Grümme und Wirtschaftsförderer Stefan Thiel (v. l.) (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Regierung­spräsi­dent Hans-Josef Vogel (2. v. l.) über­re­ichte den Förderbescheid an Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel, Käm­mer­er Rudi Grümme und Wirtschafts­förder­er Ste­fan Thiel (v. l.) (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Einen Bewil­li­gungs­bescheid über För­der­mit­tel in Höhe von 437.920 Euro über­re­ichte der neue Regierung­spräsi­dent Hans-Josef Vogel heute bei seinem Antritts­be­such in Holzwickede.

Die Förderung ist ein erster Auf­schlag für die Revi­tal­isierung des Zen­trums von Holzwickede. Zu den weit­eren, durch die Förderung unter­stützten Maß­nah­men zählt die Aufw­er­tung des südlichen Aus­gangs des Bahn­hofs, eine Mul­ti­sportan­lage und ein Architek­ten­wet­tbe­werb für den Umbau des Rat- und Bürg­er­haus­es. Die zuwen­dungs­fähi­gen Gesam­taus­gaben der Maß­nah­men betra­gen 729.866 Euro. Die Förderung mit Lan­des- und Bun­desmit­teln entspricht dabei einem Anteil von 60 Prozent.

Hans-Josef Vogel war allerd­ings nicht nur nach Holzwickede gekom­men, um die För­der­mit­tel zu übergeben. Der Regierung­spräsi­dent (RP) wollte sich auch per­sön­lich über die vielfälti­gen Pro­jek­te der Gemeinde Holzwickede informieren. „Denn ich habe fest­gestellt, dass es ins­beson­dere in den kleinen Kom­munen wirk­lich gute Pro­jek­te gibt“, so Hans-Josef Vogel, dem der Ruf vorau­seilt, viel Ver­ständ­nis für die Belange der Kom­munen zu haben. Der neue Regierung­spräsi­dent sieht sich und seine Behörde denn auch weniger als Kom­mu­nalauf­sicht, son­dern eher als Part­ner der Kom­munen auf Augen­höhe, wie er auch heute deut­lich machte.

Erfahrener Kommunalpolitiker mit europäischem Netzwerk

Kein Wun­der: Bis zu sein­er Bestel­lung durch die neue Lan­desregierung war Hans-Josef Vogel 18 Jahre lang haup­tamtlich­er Bürg­er­meis­ter der Stadt Arns­berg, deren Stadt­di­rek­tor er zuvor auch schon sieben Jahre lang war. Von daher ver­fügt Vogel über viel Erfahrung in der Kom­mu­nalpoli­tik. Darüber hin­aus ist er aber auch bis nach Europa aus­geze­ich­net ver­net­zt.

Her­zlichen Glück­wun­sch zu diesem wirk­lich tollen Entwurf. Sie soll­ten ver­suchen, möglichst viel davon auch umzuset­zen.” 

Regierung­spräsi­dent Hans-Josef Vogel zur Pla­nung des neuen Rat- und Bürg­er­haus­es

In Holzwickede ließ sich Hans-Josef Vogel das ISEK-Pro­jekt vorstellen, das „lan­desweit als vor­bildlich gelobt und auch in den Einzel­maß­nah­men abso­lut überzeu­gend“ sei, wie sein per­sön­lich­er Ref­er­ent, Benedikt Große Hüttmann, bestätigte. Beein­druckt zeigte sich der Regierung­spräsi­dent auch davon, dass es in Holzwickede gelun­gen sei, das Konzept ein­schließlich Bürg­er­beteili­gung in nur 21 Monat­en zu erstelle, wie Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel erläuterte.

Der lokale Wirtschafts­förder­er Ste­fan Thiel gab Vogel anschließend einen kurzen Überblick über die knapp 20 ISEK-Einzel­pro­jek­te, die in den näch­sten sieben bis acht Jahren nun anste­hen.

Beson­ders beein­druckt und ange­tan zeigte sich Hans-Josef Vogel vom neuen Rat- und Bürg­er­haus. „Her­zlichen Glück­wun­sch zu diesem wirk­lich tollen Entwurf”, so der Regierung­spräsi­dent. “Sie soll­ten ver­suchen, möglichst viel davon auch umzuset­zen.”

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.