Am Flughafen klicken die Handschellen: 43-jähriger Rumäne reist direkt ins Gefängnis

(ots) Vom Dort­mun­der Flug­ha­fen ging es für einen 43-jäh­ri­gen Rumä­nen gestern Nach­mit­tag (7. Juli) direkt in die Justiz­voll­zugs­an­stalt (JVA): Der Mann war mit einem Flug aus Buka­rest nach Dort­mund gereist.

Bei der grenz­po­li­zei­li­chen Ein­rei­se­kon­trol­le stell­ten Bun­des­po­li­zi­sten dann fest, dass der 43-Jäh­ri­ge durch die Osna­brücker Staats­an­walt­schaft per Haft­be­fehl gesucht wur­de. Grund war ein Urteil des Papen­bur­ger Amts­ge­richts vom Novem­ber 2014. Dies hat­te ihn wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr und Fah­ren ohne Ver­si­che­rungs­schutz, zu einer Geld­stra­fe von 1.200 Euro ver­ur­teilt. Den Betrag hat­te er bis gestern jedoch nie gezahlt.

Weil er auch gestern nicht in der Lage war die Geld­stra­fe zu zah­len, lie­fer­ten Bun­des­po­li­zi­sten ihn für die näch­sten 40 Tage in die Dort­mun­der JVA ein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.