Allerletzte Sitzung der CDU-Fraktion im altehrwürdigen Rathaus

Die CDU-Fraktion  kam in dieser Woche zur letzten Sitzung im altehrwürdigen Rathaus zusammen. (Foto: privat)
Die CDU-Frak­tion kam in dieser Woche zur letzten Sit­zung im alt­ehr­wür­digen Rat­haus zusammen. (Foto: privat)

Zum nun wirk­lich letzten Male kamen die Mit­glieder der CDU-Rats­frak­tion Holzwickede am Mon­tag­abend zu ihrer Frak­ti­ons­sit­zung im histo­ri­schen Sit­zungs­saal des alt­ehr­wür­digen Holzwickeder Rat­hauses zusammen.

Es waren schon bewe­gende Augen­blicke in dem Bewusst­sein, das an dieser Stelle über Jahr­zehnte die Wei­chen der Gemein­de­po­litik gestellt und teil­weise hef­tige Debatten aus­ge­tragen wurden“, fasst Frak­ti­ons­vor­sit­zender Frank Mar­kowski die Stim­mung unter den Mit­glie­dern zusammen. Die Sit­zungen wäh­rend der Bau­ar­beiten finden erst in der Mensa des Schul­zen­trums und danach im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus an der Bahn­hof­straße statt.

Als Gast emp­fing die Frak­tion Mat­thias Auf­er­mann, Fach­be­reichs­leiter für Schule, Sport, Kultur und Soziales, um sich aus­führ­lich über die aktu­elle Situa­tion der Inklu­sion (gemein­sames Lernen behin­derter und nicht­be­hin­derter Men­schen) an den wei­ter­füh­renden Schulen in Holzwickede zu informieren.Die Holzwickeder Schulen müssen aus Sicht der CDU-Frak­tion per­so­nell, päd­ago­gisch und räum­lich optimal auf­ge­stellt sein, um den Lehr- und Bil­dungs­auf­trag best­mög­lich erfüllen zu können.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.