Acht Klassen mit Lernanfängern im neuen Schuljahr 2018/19

Im kommenden Schuljahr 2018/2019 werden in den vier Grundschulen der Gemeinde insgesamt acht neue Eingangsklassen gebildet, teilte die Verwaltung heute im Schulausschuss mit. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Im kom­menden Schul­jahr 2018/19 kön­nen in den vier Grund­schulen der Gemeinde ins­ge­samt acht neue Ein­gangsklassen gebildet wer­den, teilte die Ver­wal­tung heute im Schu­lauss­chuss mit. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Erwartungs­gemäß hat der Auss­chuss für Schule, Sport, Kul­tur und Städtepart­ner­schaften in sein­er Sitzung heute (6. Dezem­ber) die Anpas­sung der Nutzung­sor­d­nung für die Gemein­de­bücherei emp­fohlen.

Im Wesentlichen geht es darum, die seit sieben Jahren unverän­derte Nutzung­sor­d­nung an die Auslei­hbe­din­gun­gen der neue Onleihe24.de anzu­passen. Aber auch eine Gebühren­er­höhung mit der Änderung vorge­se­hen. So soll die Jahres­ge­bühr für Erwach­sene kün­ftig 14 Euro (bish­er: 12 Euro), der Part­ner­ausweis 24 Euro (neu) und die ermäßigte Jahres­ge­bühr für Schüler, Stu­den­ten und Auszu­bildende 7 Euro (bish­er: 5 Euro) betra­gen. Eben­falls erhöht wer­den die Gebühren für das Über­schre­it­en der Lei­h­frist: bis zu fünf Tage 1 Euro (0,50 Euro), bis zu zehn Tage 1,50 Euro (1 Euro), bis zu 15 Tagen 2 Euro (1,50 Euro). Zusät­zlich wer­den pro Mahn­brief 2 Euro Bear­beitungs­ge­bühr (bish­er: 0,60 Euro) berech­net.

Neue Nutzungsordnung für Gemeindebücherei

Außer­dem beschloss der Auss­chuss den Vere­in Schlüter und Schlep­per­fre­unde Holzwickede e.V. auf dessen Antrag hing als förder­fähi­gen Vere­in der Gemeinde anzuerken­nen. Der 2013 gegrün­dete Vere­in möchte mit seinem Beste­hen das Brauch­tum und die Tra­di­tion erhal­ten, sowie kul­turelle Inter­essen wahrnehmen und die Gesellschaft pfle­gen. Dabei ste­ht die Pflege und Erhal­tung von land­wirtschaftlichen Maschi­nen im Vorder­grund. Seit sein­er Grün­dung hat der Vere­in an zahlre­ichen öffentlichen Ver­anstal­tun­gen (u.a. Holzwicked­er) mit­gewirkt.

Schließlich nah der Auss­chuss auch zus­tim­mend zur Ken­nt­nis, dass für das Schul­jahr 2018/2019 ins­ge­samt 143 Anmel­dun­gen von Ler­nan­fängern vor­liegen. Damit wer­den acht neue Ein­gangsklassen gebildet: jew­eils zwei Ein­gangsklassen in der Aloy­siuss­chule (49 Anmel­dun­gen) und Duden­roth­schule (34 Anmel­dun­gen), eine Ein­gangsklasse in der Nord­schule (28 Anmel­dun­gen) sowie drei Ein­gangsklassen in der Paul-Ger­hardt-Schule (32 Anmel­dun­gen), in der es eine jahrgangsüber­greifende Klassen­bil­dung mit 81 Kindern geben wird.

Die Ver­wal­tung hat­te in ihrer Vor­lage für die Sitzung noch leicht geän­derte Anmeldezahlen genan­nt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.