Abwechslungsreiche Fünf-Tages-Fahrt des Freundeskreises nach Louviers

Die Chöre „Chantons“ und „Le Tourdion“ bei ihrem gemeinsamen Konzert in der irche Notre-Dame im Louvierser Zentrum. (Foto: privat)

Die Chöre „Chantons“ und „Le Tourdion“ bei ihrem gemeinsamen Konzert in der Kirche Notre-Dame im Louvierser Zentrum. (Foto: privat)

Eine interessante und beeindruckende Fünf-Tages-Fahrt unternahmen in der vergangenen Woche 45 Mitglieder des Freundeskreises Holzwickede-Louviers in ihre französische Partnerstadt. Unter ihnen war ein großer Teil der SängerInnen des vereinseigenen Chores „Chantons“, die in Louviers mit dem Partnerchor „Le Tourdion“ zusammentrafen.

Bei strahlendem Sonnenschein reisten die Holzwickeder unter Leitung der stellvertretenden Freundeskreis-Vorsitzenden Ursula Pardemann am Mittwochnachmittag an, die französischen Gastfamilien standen bereit zum Empfang. Donnerstag führte ein Tagesausflug die Gruppe nach Fécamp an die Küste: Der Besuch der Likörbrennerei Bénédictine stand auf dem Programm, bevor man die frühlingshafte Küste beim Spaziergang erkunden konnte.

Eine neue Attraktion ganz in der Nähe von Louviers boten die französischen Gastgeber dann am Freitag: Der Besuch des Zoos und Tropenparks Biotropica in Val de Reuil stand auf dem Programm. Ein Besuch, der viel Interessantes und Kurzweil bot – begleitet wurden die Gäste von ihren französischen Gastfamilien, denn gerade die Pflege der Kontakte, die mitunter schon viele Jahre bestehen, machen gerade den Sinn der Austauschbesuche aus.

Am Freitagabend konnte dann Gérard Lefébure für die französische Seite eine bunte Gästeschar im Festsaal „Le Moulin“ begrüßen: Gäste, Gastfamilien, Mitglieder und Ehrengäste waren zu einem bunten Festabend zusammengekommen, um bei gutem Essen die ausgezeichnet Stimmung zu pflegen. Christian Wuilque, beauftragtes Ratsmitglied für Partnerschaftsangelegenheiten in Louviers, überbrachte die besten Wünsche und Grüße des Rathauses. Bis zum frühen Morgen wurde dann getanzt.

Gemeinsames Konzert von Chantons und Le Tourdion

Samstag hieß es für die beiden Chöre: Proben! Am Abend fand nämlich ein gemeinsames Konzert von „Chantons“ und „Le Tourdion“ in die Kirche Notre-Dame im Louvierser Zentrum statt. Mehr als 120 Zuhörer folgten dem deutsch-französischen Repertoire, welches die Chorleiter Uta Böhm auf Holzwickeder und Fabrice Leonet auf Louvierser Seite sorgfältig zusammengestellt hatten. Darunter natürlich auch so eingängige und gemeinsam vorgetragene Stücke wie „Sur la route de Louviers“ und das Steigerlied. Viel Applaus war beiden Chören sicher, die dieses Konzert in Louviers als Vor-Konzert zum eigentlichen späteren Schlusspunkt in Holzwickede angekündigt hatte.

Das gemeinsame Projekt „Musik ohne Grenzen“ findet erst am 10. September in Holzwickede seinen Höhepunkt. Dann treten beide Chöre zum großen gemeinsamen Festkonzert aus Anlass des 40jährigen Bestehens der Partnerschaft in der Evangelischen Kirche am Markt in Holzwickede auf. Denn am 10. September1977 unterzeichneten die Bürgermeister von Holzwickede und Louviers die Partnerschaftsurkunde, die Grundlage der seit vier Jahrzehnten währenden und immer noch aktiven Freundschaft ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.