Abenteuernacht der Ev. Jugend: Mutige Kinder befreien Prinzessin Peach

Höhepunkt zum Abschluss des Hindetrnis-Parcours war das große Kartrennen. (Foto: privat)

Höhep­unkt zum Abschluss des Hin­der­nis-Par­cours war das ras­ante Mario-Kart-Kartren­nen. (Foto: pri­vat)

Ein aufre­gen­des Aben­teuer erlebten die Kinder, die an der Aben­teuer­nacht der Ev. Jugend am ver­gan­genen Sam­stag (12.5.) teil­nah­men: In den frühen Abend­stun­den wurde auf dem Gelände des Ev. Jugend­heims Holzwickede an der Goethes­traße eine bekan­nte junge Frau ent­führt und in einem großen Käfig gefan­gen gehal­ten. Zeu­gen dieses Vor­falls wur­den 28 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren, die später zu der Ergrei­fung des Täters sowie zu der Befreiung des Opfers aktiv beige­tra­gen haben.

Es geschah gegen halb sechs am Sam­stagabend. Die bekan­nte Prinzessin Peach wollte sich ger­ade vom Ev. Jugend­heim Holzwickede auf den Weg in ihr Pilzkön­i­gre­ich machen, als sie von ein­er Gestalt ent­führt wurde, die an eine große Schild­kröte erin­nert. Die 28 Augen­zeu­gen des Vor­falls kon­nten aus­sagen, dass der Ent­führer einen mit Stacheln beset­zten Panz­er hat, ziem­lich furchte­in­flößend wirkt und auf den Namen Bows­er hört. Nach­dem Prinzessin Peach in einen Käfig ges­per­rt und dieser mit Hil­fe eines Zahlen­schloss­es ver­riegelt wurde, kon­nte der Ent­führer Bows­er ver­schwinden. Die Kinder zögerten jedoch nicht lang und nah­men gemein­sam mit Super Mario, Lui­gi, Toad, Toad­ette, Walui­gi und einem Pow­er-Up Super-Stern in zwei Grup­pen die Ver­fol­gung auf. An ver­schiede­nen Sta­tio­nen in Holzwickede verteilt, hat­te Bows­er Zahlen des Num­mern­codes für das Schloss am Käfig ver­steckt. Durch das Lösen von Auf­gaben, kon­nten die muti­gen Kinder diese Zahlen erlan­gen.

Komplizierter Hindernis-Parcours

Die Ev. Jugend hatte sich viel Mühe mit den Vorbereitungen gegeben: ein Teil des Teams empfing die Kinder kostümiert. (Foto: privat)

Die Ev. Jugend hat­te sich viel Mühe mit den Vor­bere­itun­gen gegeben: ein Teil des Teams empf­ing die Kinder kostümiert. (Foto: pri­vat)

An der ersten Sta­tion mussten wertvolle bunte Yoshi-Eier durch einen kom­plizierten Hin­der­nis-Par­cours sich­er ins Ziel gebracht wer­den. An der näch­sten Sta­tion wurde es gefährlich, denn eine Piran­ha-Pflanze, die auch Venus-Feuer­falle genan­nt wird, musste unschädlich gemacht wer­den. Schließlich wartete noch ein riesiges Feld, auf dem viele Buu Huus herum spuk­ten, auf die Ret­ter von Prinzessin Peach. Auch hier zeigten die Kinder wieder Mut, Geschick und Geschwindigkeit und kon­nten an einem Buu Huu die let­zte Zahl ent­deck­en.

Schnell macht­en sie sich auf, die Prinzessin zu befreien, doch am Käfig angekom­men erlebten sie eine böse Über­raschung: Bows­er erwartete die tapfer­en Super Mar­ios und Luigis bere­its. So ein­fach wollte er Prinzessin Peach nicht den Kindern übergeben und forderte deshalb sieges­sich­er zum Mario Kart Ren­nen auf. In einem ras­an­ten, erleb­nis­re­ichen und fordern­den Ren­nen gelang es nun endlich Team Mario und Team Lui­gi nach einem span­nen­den Kopf-an-Kopf-Ren­nen gemein­schaftlich den bösen Bows­er zu besiegen und als erste durchs Ziel fahren.

Nachtwanderung zum Abschluss

Als Dankeschön gab es eine große Feier, zu der alle ein­ge­laden waren. Neben Leck­ereien, die das Team um Prof. I. Gidd zauberte, wurde gemütlich am Lager­feuer gesessen und später zu ein­er kleinen Nacht­wan­derung aufge­brochen. Spät am Abend macht­en es sich die kleinen Helden dann im Ev. Jugend­heim auf ihren Matratzen gemütlich und träumten noch ein­mal von ihrer span­nen­den Ret­tungsak­tion.

Die Ev. Jugend freut sich bere­its jet­zt auf die näch­ste Aben­teuer­nacht mit Über­nach­tung im Ev. Jugend­heim Holzwickede, bei der wieder in eine span­nende und erleb­nis­re­iche, neue The­men­welt einge­taucht wird. Mehr Fotos und Info unter www.facebook.com/evjugendhowi.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.