90 HSC’ler wanderten auf den Haarstrang

Gut gelaunt machten sich die HSCer vom Montanhydraulik-Stadion aus auf ihre Silvesterwanderung zum Hof Riedel in Hengsen. Foto: privat)

Gut gelaunt mach­ten sich die HSCer vom Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on aus auf ihre Sil­ve­ster­wan­de­rung zum Hof Rie­del in Heng­sen. (Foto: pri­vat)

Der Holzwicke­der Sport­club will auch nach der Fusi­on gesell­schaft­li­che Zei­chen set­zen. Gut gelaunt mach­ten sich die HSCer vom Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on aus auf ihre erste gemein­sa­me Sil­ve­ster­wan­de­rung nach der Zusam­men­füh­rung von HSV und SGH zum Hof Rie­del in Heng­sen auf. Der 2. HSC-Vor­sit­zen­de Wolf­gang Hen­se wer­te­te die Teil­nah­me von gut 90 Frau­en und Män­nern aus allen Abtei­lun­gen an der tra­di­tio­nel­len Sil­ve­ster­wan­de­rung als einen wei­te­ren sicht­ba­ren Beweis dafür, dass der Zusam­men­schluss von HSV und SGH gelun­gen ist.

Zum Glück war das Wet­ter nur zu Beginn der gut ein­stün­di­gen Wan­de­rung vom Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on aus zum Gehöft von Land­wirt Wil­helm Rie­del an der Schil­ler­stra­ße in Heng­sen unfreund­lich und bei­lei­be kein Stim­mungs­kil­ler. Am End­punkt des klei­nen Sil­ve­ster­mar­sches ging es zwi­schen allen, die auf Schu­sters Rap­pen auf die Süd­sei­te des Haarst­rangs gekom­men waren oder den Rie­del­schen Hof aus ver­schie­de­nen Grün­den direkt ange­steu­ert hat­ten, von Anfang an sehr har­mo­nisch zu. Bei so man­chem küh­len Getränk ent­span­nen sich über­all an den Tischen unter­halt­sa­me Gesprä­che. Das def­ti­ge Grün­kohl-Gericht vom Par­ty­ser­vice des HSC-Akti­ven Tho­mas Wel­je­hau­sen sorg­te dabei für die erfor­der­li­che Grund­la­ge.

Doch nicht nur das gesel­li­ge Ver­eins­le­ben pro­fi­tier­te erneut von die­ser Sil­ve­ster­wan­de­rung, auch der För­der­ver­ein der Junio­ren­ab­tei­lung kann sich wie jedes Jahr über das recht statt­li­che Ergeb­nis einer Samm­lung freu­en.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.