7. Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“ des MSC Holzwickede

Canon EOS 5D Mark III_150712_0001

Am Sonntag lockt die 7.Haarstrang Klassik wieder Oldtimerfans auf den Marktplatz von Holzwickede:  der sogenannte „Adenauer-Benz“ 300 von 1962. (Foto: Peter Gräber)

Die Organisatoren und Helfer des Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC fiebern dem Ereignis entgegen. Alle Vorbereitungen für die 7. touristische Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“  am Sonntag (10. Juli) sind getroffen.
Die Nennungsbestätigungen für das Teilnehmerfeld und auch Absagen sind versendet. Der Markplatz und die angrenzende Straße Am Markt bieten Platz für 75 Fahrzeuge. Wobei die Anzahl von Bewerbern wesentlich größer gewesen ist.

Die historischen Automobile und Youngtimer bis Baujahr 1990 finden sich ab 9 Uhr vor dem malerischen Rathaus auf dem Holzwickeder Marktplatz ein. Alle Fahrzeuge und deren Besatzungen werden von Lothar Baltrusch und Jörg Prystow einzeln vorgestellt. Das ist dann auch die beste Gelegenheit für Zuschauer zwischen 9 und 12 Uhr die Fahrzeuge zu bestaunen und ab 11 Uhr beim Start zu beobachten. Eine zweite Gelegenheit bietet sich ab ca. 15.30 Uhr wenn die Teilnehmer von ihrer Ausfahrt wieder nach und nach auf dem Marktplatz eintreffen.

Chevrolet Independence ist 85 Jahre alt

Das älteste Fahrzeug, ein Chevrolet Independence 5 Winow Coupe aus dem Jahr 1931 ist 85 Jahre alt. Nur ein Jahr jünger ein Riley 9 Lynx aus dem Jahr 1932. Im Jaguar MK V von 1949, ein Import aus den USA wurde einst Rockefeller chauffiert. Ein besonders seltenes Exemplar aus dem Jahr 1965 ist ein Humber Super-Snipe. Ein Traum vieler Menschen war Anfang der 1960er ein Borgward Isabella Coupe.

Aber auch aus der „jüngeren“ Zeit sind viele interessante und seltene Autos zu sehen, der sogenannte „Adenauer-Benz“ 300 von 1962 oder ein Berkeley T60/4 Dreirad von 1959. Sportler wie Chevrolette Corvette C1 oder Mercedes 190SL sind ebenfalls zu bewundern. Auch einige amerikanische Klassiker aus den 60er und 70er Jahren mit ihren riesigen 8 Zylinder Motoren oder das Gegenteil, Kleinwagen wie BMW 600 von 1958 oder BMW Isetta sind wieder am Start.

Im vergangenen Jahr hatte der mSC etwas Pech mit dem Wetter. Doch echte Oldtimner-Fans konnte das nicht schrecken. (Foto: peter Gräber)

Im vergangenen Jahr hatte der MSC etwas Pech mit dem Wetter. Doch echte Oldtimer-Fans konnte das nicht schrecken. (Foto: Peter Gräber)

Um 11 Uhr werden die liebevoll restaurierten und gepflegten Klassiker im Minutentakt auf die ca. 115 Kilometer lange Strecke geschickt. In diesem Jahr wird es von Holzwickede aus in Richtung Nord-Osten gehen. Der erste Teilabschnitt endet in den Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf, wo der Mittagsimbiss eingenommen wird. Der Rückweg führt über den Soester Marktplatz, Kaffee und Kuchen gibt es beim Opel Autohaus Jonas in Werl. Dann geht es wieder zum Holzwickeder Marktplatz, wo die Klassiker ab etwa 15.30 Uhr zurück erwartet werden. Im Anschluss werden die Sieger und Platzierten ihre Pokale durch die Schirmherrin, Bürgermeisterin Ulrike Drossel erhalten.

Für Speisen und Getränke für Zuschauer und Teilnehmer wird ebenfalls gesorgt sein. Zuschauer sind natürlich sehr willkommen, die Fahrzeughalter geben immer gern Auskunft, hat doch jeder viel Zeit und Mühe in sein jeweiliges Mobil gesteckt und ist entsprechend Stolz darauf.  Weitere Info unter www.msc-holzwickede.de.

  • Termin: Sonntag, 10. Juli, 9 bis 12 Uhr sowie ab etwa 15.30 Uhr, Marktplatz Holzwickede

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.