7. Montanhydraulik Business-Cup mit ganz besonderen Kicks

Beim 7. Business-Cup mischen 24 Mannschaften und 300 Spieler mit. (Foto: HSV)

Beim 7. Busi­ness-Cup mischen 24 Mann­schaften und rund 300 Spieler aus ganz Deutsch­land mit. (Foto: HSV)

Für de Besu­cher des 7. Mon­tan­hy­draulik Busi­ness-Cup am Samstag, 20. Juni, ab 11 Uhr im Holzwickeder Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion hält die ver­an­stal­tende Spiel­ver­ei­ni­gung Holzwickede einige Über­ra­schungen bereit. Neben span­nenden Spielen von 24 nam­haften Unter­neh­mens­mann­schaften aus ganz Deutsch­land auf vier Klein­fel­dern gibt es um 14.45 Uhr ein ganz beson­deres Ein­la­ge­spiel. Letzt­malig spielen die klein­sten Fuß­baller von Spie­le­rei­ni­gung (HSV) und Sport­ge­mein­schaft (SGH) gegen­ein­ander. Zum 1. Juli nach dann offi­ziell voll­zo­gener Fusion von HSV und SGH laufen sie gemeinsam als Holzwickeder Sport Club (HSC) auf. Ein Match also mit sehr viel Sym­bol­kraft, denn gerade die Jugend wird vom Zusam­men­schluss erheb­lich pro­fi­tieren.

Begrüßen wird die 24 Teams und ihre rund 300 Spieler um 10.30 Uhr der Vor­sit­zende der Geschäfts­füh­rung von Mon­tan­hy­draulik, Dr. Ralf Becker. Aus Krank­heits­gründen musste Bür­ger­mei­ster Jenz Rother leider absagen. Ab 11 Uhr ist dann Fuß­ball non­stop ange­sagt. Die vier Gruppen umfassen jeweils sechs Teams – damit muss jede Mann­schaft min­de­stens fünf Mal für je 13 Minuten auf den Platz. Die Fina­li­sten werden es am Ende gar auf neun Spiele gebracht und damit fast zwei Stunden ins­ge­samt gekickt haben.

Teams aus Stuttgart und Hamburg dabei

Die wei­teste Anreise hatten dieses Mal die Firmen Lapp aus Stutt­gart sowie Hel­ler­mann Tyton aus Tor­nesch bei Ham­burg. In großer Zahl sind auch die angren­zenden Regionen Ruhr­ge­biet, Rhein­land sowie das Sauer- und Sie­ger­land mit Unter­neh­mens­mann­schaften ver­treten. Das Salz in der Suppe stellen natür­lich auch die Lokal­derbys dar. Die Holzwickeder Farben ver­treten neben Mon­tan­hy­draulik, Sonepar, Wie­der­holt auch erst­mals der „Urlaubs­guru“. Sie alle kämpfen und die Nach­folge von Vor­jah­res­sieger Woll­schläger aus Bochum, der damals das Finale gegen Rhenus für sich ent­schieden hatte. Aus Ver­let­zungs­gründen können Woll­schläger und Rhenus dieses Mal leider nicht antreten – es wird also ein neues Finale und einen neuen Sieger geben.

Tra­di­tio­nell ist der Mon­tan­hy­draulik Busi­ness-Cup ist tra­di­tio­nell die Platt­form zum Knüpfen von Kon­takten und Netz­werken zwi­schen den Unter­nehmen. Aber natür­lich steht auch das sport­lich-faire Mit­ein­ander auf dem Rasen und Spaß im Vor­der­grund.

Zahl­reiche Helfer des HSV sorgen für einen guten Ablauf der Ver­an­stal­tung. Für die Bewir­tung mit Kaffee und Kuchen sorgen tra­di­tio­nell die Damen des HSV-Gesund­heits­sports, die in einem großen Zelt alle Gäste mit Kaffee, Kuchen und Bröt­chen ver­wöhnen werden. Für Leckeres vom Grill sorgt Josef „Jockel“ Haw­litzky, dessen Brat- und Cur­ry­wurst vor einigen Jahren vom Revier­sport als „Beste in NRW“ aus­ge­zeichnet wurde.

Das Finale wird um 16.45 Uhr ange­pfiffen – um 17 Uhr stehen somit Sieger und Platz­ierte fest.

  • Termin: Samstag, 20. Juni, 11.30 Uhr Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion, Jahn­straße
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.