65. Geburtstagsnachfeier des Trägervereins in der Begegnungsstätte

Der Trä­ger­ver­ein rich­te­te für die im Sep­tem­ber und Okto­ber gebo­re­nen Mit­glie­dern nach­träg­lich eine Geburts­tags­feu­er in der Begeg­nungs­stät­te aus. Älte­ste Teil­neh­mer waren Ursu­la Gurk und Elsa Koepe . (Foto: pri­vat)

Ins­ge­samt 43 Ein­la­dun­gen hat­te der Trä­ger­ver­ein der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te zur Teil­nah­me an der 65. Geburts­tags­nach­fei­er sei­ner Mit­glie­der ver­schickt. Ange­spro­chen wur­den die Damen und Her­ren, die in den Mona­ten Sep­tem­ber und Okto­ber ihren Geburts­tag fei­er­ten. Mit nur 21 Besu­chern fiel die Teil­neh­mer­zahl bei der Ver­an­stal­tung am Frei­tag (3.11.) beschei­den aus.

Das Ser­vice-Team des Ver­eins hat­te die Tische fest­lich mit Blu­men­schmuck geschmückt und für aus­rei­chend Kuchen sowie kal­te und war­me Geträn­ke gesorgt. Der Lite­ra­tur­kreis steu­er­te, wie ver­spro­chen, zwei Wort­bei­trä­ge zur Unter­hal­tung der Gäste bei und erhielt dafür viel Applaus.

Den vom Enter­tai­ner And­re Wör­mann ange­bo­te­nen musi­ka­li­schen Blu­men­strauß stell­ten die Besu­cher selbst zusam­men. Sie hat­ten die Mög­lich­keit aus 60 auf­ge­li­ste­ten Musik­stücken ihren Favo­ri­ten vor­zu­ge­ben, der dann auch gespielt wur­de.

Aus den Hän­den der Vor­stands­mit­glie­der Die­ter Ewerth und Wolf­gang Stewing erhiel­ten die mit 90 Jah­ren älte­sten weib­li­chen Mit­glie­der Ursu­la Gurk und Elsa Koepe ein klei­nes Prä­sent in Gestalt einer Fla­sche Sekt. Älte­ster männ­li­cher Besu­cher war mit 81 Jah­ren Karl-Heinz Lau­er, der eben­falls ein sol­ches Geschenk erhielt.

Die Tat­sa­che, dass zu 13 Ein­la­dun­gen sei­tens der ein­ge­la­de­nen Ver­eins­mit­glie­der kei­ner­lei Reak­tio­nen erfolg­ten, wirk­te sich auf die ange­neh­me Atmo­sphä­re und die damit ver­bun­de­ne gute Stim­mung nicht aus.

Erfreut nah­men die anwe­sen­den Geburts­tags­kin­der die Infor­ma­ti­on des Ver­eins­vor­stands zur Kennt­nis, dass die Geburts­tags­nach­fei­ern auch im Jahr 2018 – evtl. mit klei­nen Ver­än­de­run­gen – bei­be­hal­ten wer­den. Nach etwa 2,5 Stun­den klang die Ver­an­stal­tung aus.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.