40-jähriger Rumäne bei Ausreise am Flughafen festgenommen

(ots) – Einen im Oktober 2016 verurteilten Betrüger nahmen gestern Mittag (14. August) Einsatzkräfte der Bundespolizei am Dortmunder Flughafen fest.

Der 40-jährige Rumäne wollte gegen 13 Uhr mit einem Flug nach Bukarest ausreisen und wurde durch Bundespolizisten grenzpolizeilich überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass er vom Nürnberger Amtsgericht wegen Betruges, zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro verurteilt worden war. Den Geldbetrag hatte er bislang jedoch nie beglichen.

Ihm wurde daher die Ausreise untersagt und der Mann wurde festgenommen. Da jegliche Versuche des in Oer-Erkenschwick wohnhaften 40-Jährigen negativ verliefen, den geforderten Geldbetrag zu organisieren, wurde er später in die Dortmunder JVA eingeliefert. Dort wird er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tage verbringen müssen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.