32. Holzwickeder Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der 32. Holzwickeder Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Bis einschließlich Sonntag lädt die vorweihnachtliche Budenstadt zum Bummeln und Verweilen ein für die ganze Familie. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der 32. Holzwickeder Weih­nachts­markt ist eröffnet. Bis ein­schließ­lich Sonntag lädt die vor­weih­nacht­liche Buden­stadt zum Bum­meln und Ver­weilen ein für die ganze Familie. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Wenn der Duft von Brat­wurst und Glüh­wein durch die Straßen wabert und die Men­schen in Holzwickede zum Markt­platz strömen, wo es „Feeeuer­zan­gen­boowle!“ schallt, dann ist wieder Weih­nachts­markt: Pünkt­lich um 18 Uhr eröff­nete heute (30. November) Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel den 32. Holzwickeder Weih­nachts­markt.

Zwar hat Holzwickedes Bür­ger­mei­sterin inzwi­schen schon so etwas wie Rou­tine bei dieser fei­er­li­chen Amts­hand­lung. Schließ­lich ist es bereits ihre vierte Weih­nachts­markt­er­öff­nung. Trotzdem war ihr in diesem Jahr etwas weh­mütig zumute, als sie das erleuch­tete histo­ri­sche Rat­haus sah. „Es ist das letzte Mal dieses Jahr, dass wir diesen gewohnten Anblick haben“, wies sie auch die zahl­rei­chen Zuschauer vor der Bühne darauf hin. „
Denn hier ent­steht auch etwas Neues. Im näch­sten Jahr werden wir hier sicher auf eine Bau­stelle blicken. “

Der Dank der Bür­ger­mei­sterin ging auch an ihre Mit­ar­beiter, vor allem die Truppe vom Bau­be­triebshof, „die seit Tagen schon dafür gesorgt haben, dass dieser schöne Weih­nachts­markt statt­finden kann“.

Stutenkerle an die Kinder verteilt 

Bürgermeisterin Ulrike Drossel eröffnete den Markt pünktlich um 18 Uhr. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel eröff­nete den Markt pünkt­lich um 18 Uhr. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Unter­stützt wurde die Bür­ger­mei­sterin bei der Eröff­nung in diesem Jahr von den Kin­dern des katho­li­schen Lieb­frauen-Kin­der­gar­tens. Sie prä­sen­tierten gemeinsam mit ihren beiden Erzie­he­rinnen nicht nur ein stim­mungs­volles Weih­nachts­lied, son­dern gleich eine ganze Auf­füh­rung mit Tanz, bunten Tüchern und sogar einem selbst­ge­schrie­benen Weih­nachts­ge­dicht. Dafür gab es anschlie­ßend großen Bei­fall für die stolzen Kinder.

Nach ihrem Auf­tritt folgte, worauf alle Kinder schon gewartet hatten: Die Bür­ger­mei­sterin und ihre Hel­fe­rinnen ver­teilten die von der Bäckerei Malzer gestif­teten Stu­tenkerle. Danach folgten noch wei­tere Auf­tritte des Unter­stu­fen­chores des Clara-Schu­mann-Gym­na­siums und der Cäcilia Chöre auf der Bühne, aber auch die Turn­ge­mein­schaft Holzwickede und der Ev. Posau­nen­chor hatten noch Auf­tritte.

Über 80 Stände und Kulturprogramm

Bis ein­schließ­lich Sonntag ist der Holzwickeder Weih­nachts­markt nun mit seinen über 80 Ständen und Buden geöffnet und lädt zum Bum­meln ein. Den „harten Kern“ bilden wieder die Ver­eine, Schulen und Kin­der­gärten mit 36 Ständen. Aber auch viel Kunst­ge­werbe, Hand­ar­beiten und modi­sche Acces­soirs finden sich in der Buden­stadt. Die lukul­li­sche Aus­wahl reicht von den alko­ho­li­schen Spe­zia­li­täten wie Schwarze Sau, Emscher­wasser oder Elch­milch über def­tige Erb­sen­suppe, Pilze, Rei­be­plätz­chen bis zu über Plätz­chen, Scho­ko­la­den­spe­zia­li­täten, Mar­me­laden und afri­ka­ni­sche Gewürz­pa­sten. Dazu gibt es auf der Bühne neben der Was­ser­ver­sor­gung es ein umfang­rei­ches Kul­tur­pro­gramm, gestaltet von den Ver­einen, Schulen und Kin­der­gärten der Gemeinde. 

Ein wei­terer Höhe­punkt, den vor allem die Kinder nicht ver­passen sollten: Am heu­tigen Samstag ab 15 Uhr kommt der Niko­laus alle Kinder auf dem Markt besu­chen.

  • Das genaue Pro­gramm, ein­schließ­lich der Stand­orte aller Stände und des Fahr­plans für die VKU-Son­der­busse finden Sie hier (Seite 1) sowie hier (Seite 2).
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.