31-jähriger Holzwickeder überfallen: Zeugen gesucht

In einem mysteriösen Fall von Körperverletzung an einem Holzwickeder Autofahrer kommen die Ermittler nicht weiter. Polizei und Staatsanwaltschaft bitten deshalb nun weitere Zeugen sich zu melden.

Bereits am 26. November 2014 erschien ein 31-jähriger Holzwickeder bei der Polizei in Unna und gab an, geschlagen worden zu sein. Nach seinen Angaben sei er gegen 18 Uhr mit einem BMW auf der alten B 1 aus Richtung Dortmund gekommen. Während der Fahrt sei er von einem weißen LKW mit grünen Streifen, vermutlich einem Renault Magnum, mehrfach bedrängt worden.  Er sei von der B 1 abgefahren und habe auf einem Rastplatz an der Nordstraße angehalten. Dort sei er dann aus dem Auto gezerrt und verprügelt worden. Er habe dabei das Bewusstsein verloren und könne sich nicht mehr erinnern, was genau passiert sei. Die Angaben zur Körperverletzung wurden von einer Zeugin, mit der der Geschädigte zur Tatzeit telefonierte, bestätigt.

Sie habe im Hintergrund noch die Stimme einer weiteren, vermutlich weiblichen, Person gehört, die die Polizei rufen wollte. Ein entsprechender Anruf ist bei der Polizei jedoch nicht eingegangen.

Alle weiteren Ermittlungen haben bisher nicht zur Tatklärung führen können.

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten daher mögliche Zeugen des Vorfalls, insbesondere die besagte weibliche Person, sich bei der Polizei in Unna unter T. 02303 921 3120 oder 921 0 zu melden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.