31-Jähriger bei Ausreise im Flughafen festgenommen

Bereits 19 mit Haft­be­fehl gesuchte Per­sonen konnten Ein­satz­kräfte der Bun­des­po­lizei in diesem Monat am Dort­munder Flug­hafen fest­nehmen. Diese werden regel­mäßig im Rahmen von grenz­po­li­zei­li­chen Kon­trollen der Flüge in oder aus Non-Schengen-Staaten fest­ge­stellt.

So auch gestern (30. Januar), als ein 31-jäh­riger rumä­ni­scher Staats­an­ge­hö­riger im Rahmen der grenz­po­li­zei­li­chen Aus­rei­se­kon­trolle eines Fluges aus Buka­rest über­prüft wurde.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann per Haft­be­fehl gesucht wurde. Das Amts­ge­richt in Bremen hatte ihn wegen gemein­schaft­li­chen Dieb­stahls zu einer Geld­strafe von 400 Euro ver­ur­teilt. Weil er den gefor­derten Geld­be­trag nicht auf­bringen konnte, wurde er zur Ver­bü­ßung einer 40-tägigen Ersatz­frei­heits­strafe in die Dort­munder JVA ein­ge­lie­fert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.