279.978 Euro zur Koordinierung der Bildungsangebote für Geflüchtete

Der Kreis Unna erhält über den Zeit­raum von zwei Jah­ren eine Zuwen­dungs­sum­me von ins­ge­samt 279.978,08 € zur Koor­di­nie­rung der Bil­dungs­an­ge­bo­te für geflüch­te­te Men­schen. Dar­auf weist jetzt der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek hin.

Mit dem Geld wer­den die Per­so­nal­stel­len von zwei Kom­mu­na­len Koordinatoren/innen der Bil­dungs­an­ge­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te sowie Rei­se­ko­sten zu Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen, Fach­ta­gun­gen, Work­shops und Schu­lun­gen finan­ziert. Der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek freut sich über den posi­ti­ven För­der­be­scheid für den Kreis Unna aus dem Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Bil­dung und For­schung.

Im Kreis Unna kön­nen wir damit die best­mög­li­chen Bil­dungs­zu­gän­ge für geflüch­te­te Men­schen anbie­ten. Denn nur durch Bil­dung schaf­fen wir Per­spek­ti­ven für die Neu­zu­ge­wan­der­ten und hel­fen ihnen sich in unse­re Gesell­schaft zu inte­grie­ren. Als Mit­glied des zustän­di­gen Fach­aus­schus­ses im Bun­des­tag hat­te ich mich beson­ders für die För­de­rung ein­ge­setzt“, so Kacz­ma­rek zu dem För­der­be­scheid.

Die För­der­richt­li­nie „Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rung der Bil­dungs­an­ge­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te“ unter­stützt die Kom­mu­nen ganz gezielt dabei, den zu uns geflüch­te­ten Men­schen best­mög­li­che Zugän­ge zu Bil­dungs- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­ten zu ermög­li­chen – durch eine ver­bes­ser­te Koor­di­nie­rung auf kom­mu­na­ler Ebe­ne.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.