25 Jahre Deutsche Einheit” Ingo Espenschied zieht Zuhörer in seinen Bann

Ingo Espenschied (r-) bei seinem Vortrag am Mittwochabend im Forum. (Foto: privat)

Ingo Espen­schied (r-) bei seinem Vor­trag am Mittwochabend im Forum. (Foto: pri­vat)

Mehr als 60 Gäste fan­den Mittwochabend den Weg ins Forum, um dem Vor­trag „25 Jahre Deutsche Ein­heit“ des Mainz­er Jour­nal­is­ten und Poli­tolo­gen Ingo Espen­schied zu fol­gen.

Die gute Wet­ter­lage und das Fußball­spiel als Konkur­renz — dem Inter­esse tat es keinen Abbruch. Und so kon­nten Fre­un­deskreis Holzwickede-Lou­viers und die VHS Unna-Frön­den­berg-Holzwickede als Koop­er­a­tionspart­ner auf durch­weg nur sehr zufriedene Gesichter blick­en, als sich der Saal nach einem leb­haften und über­aus lehrre­ichen Live-Vor­trag leerte.

Ingo Espen­schied ver­stand es aus­geze­ich­net, seine Zuhör­er in den Bann zu ziehen: Die Geschichte, die zur Deutschen Ein­heit führte, wurde von ihm anschaulich und mitunter emphatisch ver­mit­telt. Eine Geschichtsstunde, der man noch länger hätte zuhören kön­nen, war das vielfache Urteil der Gäste, zu denen auch Holzwickede stel­lvertre­tende Bürg­er­meis­ter Moni­ka Mölle und Frank Laus­mann zählten. Pos­i­tiv ver­merkt wurde auch die Teil­nahme ein­er Gruppe von Schülern des Bergkamen­er Gym­na­si­ums.

Ein Faz­it wurde am Ende des Vor­tragsabends klar: Deutsch­lands Zukun­ft ist ohne Europa undenkbar. Und so war diese Ver­anstal­tung auch ein unmißver­ständlich­er Appell an alle europäisch Gesin­nten, sich aktiv weit­er­hin für die Ein­heit Europas und die Bewäl­ti­gung der aktuellen Krise einzuset­zen.

Fre­un­deskreis und VHS set­zen ihre Koop­er­a­tion bere­its Ende Okto­ber mit einem Vor­tragsabend des renom­mierten Paris­er Poli­tolo­gen Prof. Hen­ri Ménudi­er zum The­ma “Ter­ror­is­mus in Europa” fort.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.