20-Jähriger Ladendieb in Abwesenheit zu Geldstrafe verurteilt

Eigentlich hätte sich der 20-Jährige heute wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht in Unna verantworten müssen, doch Angeklagte zog es vor, gar nicht erst zu erscheinen vor den Schranken des Gerichts.

Was die Anklage dem einschlägig vorbestraften Angeklagten vorwirft: Am 19. Januar diesen Jahres wurde er in Essen dabei erwischt, wie er bei TK Maxx am Limbecker Platz Sportschuhe im Wert von 59,99 Euro stahl. Etwa ein halbes Jahr später, genauer am 29. Juni, wurde der 20-Jährige dann auch bei Peek & Cloppenburg in Unna von einem Kaufhaus-Detektiv dabei ertappt, wie er Kleidung im Wert von 102,95 Euro unbezahlt mitgehen lassen wollte.

Statt einen neuen Termin anzusetzen und den Angeklagten dazu polizeilich vorführen zu lassen, verurteilte ihn Richterin Birgit Vielhaber-Karthaus per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen a‘ zehn Euro. Die Kosten des Verfahrens hat der 20-Jährige ebenfalls zu tragen.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.